Meldung

Neue Funktionen für sicherere E-Mails

Retarus hat seine E-Mail-Sicherheitsdienste um neue Funktionen erweitert. So gibt es nun unter anderem eine engere Verzahnung mit Microsoft Office 365 – "Retarus Email Security" kann sich jetzt auch mit Verzeichnisdiensten in der Microsoft-Cloud synchronisieren. Außerdem ist für die "CxO Fraud Detection" nun ein Whitelisting-Service verfügbar.
Für Unternehmen, die mit Office 365 arbeiten, soll die neue Azure-Active-Directory-Synchronisation der "Email Security Services" [1] von Retarus die manuelle Datenpflege ersetzen und damit Fehlerquellen und Aufwand reduzieren. Den neuen Whitelisting Service hingegen können Unternehmen nutzen, die interne Informationen – Newsletter der Geschäftsführung, Mitteilungen der Personal- oder IT-Abteilung und so weiter – über externe Dienstleister verschicken. Das Whitelisting sorgt dann dafür, dass diese E-Mails zuverlässig ankommen.

Ebenfalls neu ist die Targeted Members List. Auf diese können Unternehmen Mitarbeiter setzen lassen, deren E-Mail-Identität für Cyberkriminelle besonders interessant ist. Sobald eine Nachricht von einem solchen "Targeted Member" eingeht, prüft die CxO Fraud Detection den Display Name auf Echtheit. Je nach Ergebnis kommt die E-Mails dann ins Postfach oder in die Quarantäne. Nicht zuletzte greift die Erkennung von Phishing-E-Mails jetzt auf zusätzliche, mit Hilfe von Machine Learning gewonnene Daten zurück – gefälschte Webseiten sollen sich damit leichter erkennen lassen.
1.08.2019/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: BCArchive [6.08.2019]

Mit der weiter zunehmenden Anzahl an Cyberattacken sollten auch Admins ihre Daten bestmöglich schützen. "BCArchive" ist ein kostenfreies Tool zum Erstellen von passwortgeschützten Archiven, das auch die Nutzung von öffentlichen Schlüsseln unterstützt. Weiterhin besteht die Option, ein selbstextrahierendes Archiv anzulegen, das sich ohne Datenkompressionssoftware entpacken lässt. [mehr]

Sichere Testumgebung für Beta-Software [28.07.2019]

Einige Software-Unternehmen benutzen Parallels Desktop Business auf ihren Macs, um unter anderem Beta-Versionen in einer virtuellen Windows-Umgebung zu testen. Dafür ist sowohl auf dem Mac-Betriebssystem wie auch auf der virtuellen Maschine ein ausreichender Schutz vor Schadsoftware erforderlich. Dieser Tipp zeigt Ihnen, was Sie außerdem tun können, um eine sichere Testumgebung zu gewährleisten. [mehr]

Fachartikel

Multifaktor-Authentifizierung in Azure AD (2) [19.08.2019]

Mit der zunehmenden Nutzung von Cloudanwendungen sowie der Azure-AD-Identity-Plattform wächst für Unternehmen die Dringlichkeit, Anmeldungen und die Konten von Benutzern zu schützen. Microsoft stellt dafür eine Multifaktor-Authentifizierung zur Verfügung. Dabei lassen sich auch die Smartphones der Mitarbeiter bequem via App nutzen. Wie Sie Anmeldung und Konten in der Microsoft-Cloud dank zweitem Faktor schützen, lesen Sie in diesem Beitrag. Im zweiten Teil zeigen wir, wie Sie das Benutzer-Enrollment durchführen und die MFA-Optionen ändern. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen