Meldung

Datenverschlüsselung für jeden Speicherort

DataLocker präsentiert im Zuge eines Relaunches die neue, nun zentral gemanagte Version von "SafeCrypt". Der Hersteller verspricht mit der Neuvorstellung die sichere Verschlüsselung von Daten auf lokalen und externen Laufwerken sowie in der Cloud. Als virtuelles Laufwerk ist SafeCrypt in der Lage, Daten direkt auf dem lokalen Rechner des Nutzers zu verschlüsseln.
"SafeCrypt" lässt sich für die Verschlüsselung von Daten unabhängig vom Speicherort nutzen.
"SafeCrypt" [1] ist laut Herstelleraussage mit verschiedensten Plattformen kompatibel und unabhängig vom bevorzugten Speicherort verwendbar, für den sich eine automatische Synchronisierung einrichten lässt. Das Produkt sei neben der lokalen Verschlüsselung von Dateien und Ordnern auch für die Absicherung von virtuellen Desktops in VDI-Infrastrukturen geeignet. Zum Einsatz kommt dabei eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung im CFB-Modus inklusive Zertifizierung nach FIPS 140-2.

In der neuen Version ist SafeCrypt in die zentrale Verwaltungsplattform SafeConsole integriert. Ebenso wie hardwareverschlüsselte USB-Sticks und Festplatten lassen sich mit SafeConsole auch virtuelle SafeCrypt-Laufwerke remote inventarisieren und managen. IT-Administratoren haben zum Beispiel die Möglichkeit, bestimmte Passwortrichtlinien zu definieren, den Einsatz auf bestimmte Dateitypen zu beschränken, Daten zu löschen oder Passwörter zurückzusetzen.

Die Preise für Lizenzen liegen zwischen 35 Euro (1-Jahres-Lizenz) und 89 Euro (3-Jahres-Lizenz). Voraussetzung für die Nutzung von SafeCrypt ist die zentrale Managementlösung SafeConsole, die sowohl in einer Cloudvariante als auch als On-Premises-System erhältlich ist. Die einmalige Setupgebühr beträgt für die Cloud-Version 199 Euro und für die On-Premises-Variante 999 Euro.
20.08.2019/jm

Tipps & Tools

Download der Woche: Windows USB Blocker [10.09.2019]

USB-Geräte sind einer der Wege für die Verbreitung von Malware im Untenehmen. Es ist daher riskant, Firmenrechner unbeaufsichtigt zu lassen, jedoch nicht immer vermeidbar. Mit dem "Windows USB Blocker" können Sie ausgewählte USB-Ports deaktivieren, um so den persönlichen oder öffentlich zugängliche Computer besser zu schützen. [mehr]

Schutz vor Siri [5.09.2019]

Apple-Nutzer müssen sich derzeit immer wieder mit Nachrichten über das Mitschnüffeln von Siri herumschlagen. Durch das Hinzufügen eines neukonfigurierten Profils ist es möglich, unter iOS und macOS zu verhindern, dass Siri Zugriff auf die Aufnahmen erlangt. Dieser Tipp zeigt, wie Sie vorgehen. [mehr]

BYOD-Macs schützen [1.09.2019]

Fachartikel

Geschützte Cloud durch betreibersichere Infrastrukturen [11.09.2019]

Nahezu jedes Unternehmen erhebt, speichert oder verarbeitet schützenswerte Daten und muss daher auch beim Einsatz moderner Cloudlösungen geeignete Schutzmaßnahmen treffen. Die Verantwortung für entsprechend abgesicherte Systeme liegt in der Regel bei den Admins – im Zuge der DSGVO eine echte Herausforderung. Da stellt sich die Frage: Ist es möglich, IT-Infrastrukturen so zu gestalten, dass sensible Daten jederzeit angemessen geschützt sind? Der Fachartikel gibt Antworten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen