Meldung

Spamtermine im Google-Kalender aussperren

In den Standardeinstellungen von Google-Konten ist derzeit eine Schwachstelle für Angriffe von außen enthalten, die momentan recht massiv ausgenutzt wird. Cyberkriminelle können über die Lücke spezielle Spamtermine direkt in den Kalender des Nutzers importieren. Mit ein paar Eingriffen in den Einstellungen des Dienstes lässt sich die Attacke aber wirkungsvoll vereiteln.
Spam-Kalendereinträge bei Gmail lassen sich mit wenigen Einstellungen unterbinden.
Zunächst müssen Sie nach einem Klick auf das Zahnradsymbol und dem Auswählen von "Einstellungen" im Menüpunkt "Termineinstellungen“ das automatische Hinzufügen von Einladungen deaktivieren. Dies erledigen Sie mit der Option "Nein, nur Einladungen anzeigen, auf die ich geantwortet habe". Anschließend unterbinden Sie den automatischen Import von Terminen aus Gmail im Menüpunkt "Automatisch Termine aus Gmail zu meinem Kalender hinzufügen" durch Entfernen des Häkchens. Auch wenn Sie nun sämtliche Veranstaltungen aus Gmail manuell in den Kalender überführen müssen, ist das immer noch besser, als Spammern Tür und Tor zu öffnen.
26.09.2019/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Wise Folder Hider [21.01.2020]

Bei der Dateiverschlüsselung kommt häufig ein Passwort zum Einsatz. Ein einzelnes Kennwort bietet jedoch meistens nicht ausreichend Schutz vor Datendieben. Das kostenfreie Tool "Wise Folder Hider" macht Dateien und Ordner auf dem Rechner oder einem mobilen Speichergerät unsichtbar. Der Zugriff ist nur mit dem Masterpasswort für die Software sowie dem entsprechenden Passwort für die verschlüsselten Dateien möglich. [mehr]

Jetzt noch buchen: Intensiv-Seminar Cyberabwehr [20.01.2020]

Die schnelle Verbreitung von Erpressungstrojanern sowie aktuelle Sicherheitslücken verdeutlichen einmal mehr, dass die Anzahl der Schwachstellen und Verwundbarkeiten in IT-Systemen weiterhin auf einem sehr hohen und stetig steigenden Niveau liegen. Im Februar bietet IT-Administrator ein zweitägiges Intensiv-Seminar zum Thema "Cyberabwehr" in Hamburg an. Das Seminar ist untergliedert in Theorie- und Praxiselemente. So lernen Sie die Vorgehensweise der Angreifer und deren Abwehr hautnah kennen. Buchen Sie jetzt noch, um sich Ihren Platz zu sichern. [mehr]

Fachartikel

Gefahr durch Cyberattacken per RDP [15.01.2020]

Das Remote Desktop Protocol ist eines der beliebtesten Werkzeuge, mit dem Systemadministratoren entfernte Systeme mit der gleichen Funktionalität zentral steuern können als wären sie vor Ort. Auch Managed Service Provider nutzen das Tool vielfach zur Verwaltung von Hunderten von Kundennetzwerken und -systemen. Zugleich aber schafft RDP ein weiteres Einfallstor für Cyberangriffe. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass durch RDP eine große und anfällige Angriffsfläche in vielen Netzwerken entstanden ist, die von Angreifern genutzt wird. Was ist für den Admin also zu tun? [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen