Meldung

Gut informierte Firewall

Zyxel stellt die neue ZyWALL-ATP100-Firewall vor, die kleinen Firmen ein besonders hohes Maß an Bedrohungsinformationen liefern soll. Dank eines integrierten, cloudbasierten Security-Services sei die ZyWALL ATP100 in der Lage, sich aus einer ständig wachsenden Datenbank an weltweiten Cybersicherheitsupdates zu bedienen, um Informationen über neue globale Bedrohungen zum Schutz des eigenen Unternehmens proaktiv zu nutzen.
Die Firewall Zyxel ATP 100 erhält zahlreiche Bedrohungsinformationen über die Cloud.
Durch seine cloudbasierten Sicherheits-Services verspricht die ATP100 von Zyxel [1] einen mehrschichtigen Schutz und kann mithilfe der Cloud-Query Milliarden von Signaturen zur Bedrohungsidentifikation automatisiert erkennen. Diese ständig wachsende Cyberthreat-Datenbank wird von einem KI-gesteuerten Algorithmus analysiert, der Unternehmen dabei unterstützt, aktive Bedrohungen zu identifizieren und Malware zu stoppen, bevor sie sich verbreiten kann.

Darüber hinaus verfügt die Firewall über den IP-Reputationsfilter von Zyxel, der die meisten Netzwerkbedrohungen automatisch auf bösartige IPs überprüft und blockiert, ohne sie einzeln inspizieren zu müssen. Diese präventive Funktion reduziere den Bedarf an Systemressourcen, senkt Anforderungen an die Hardware und helfe dabei, zeitliche Ressourcen einzusparen. Unternehmen müssten so Sicherheitsrichtlinien nicht mehr konfigurieren, um gefährliche IPs einzeln zu blockieren.

Die Firewall ATP100 von Zyxel eignet sich laut Hersteller besonders für kleine Unternehmen mit einem überschaubaren Budget und schütze vor einer Vielzahl von Bedrohungen – etwa Angriffe von Botnetzen. Außerdem sei sie in der Lage, IPs ihrer Bedrohungsstufe entsprechend zu blockieren. Darüber hinaus können Gold-Security-Pack-Kunden auf eine Reihe neuer Funktionen zugreifen, um ihre Firewall anzupassen und dadurch genau die Bedrohungen zu überwachen, die für sie am relevantesten sind. Dazu gehören Web-Angriffe, Exploits und Spam-Attacken.

Die ATP100 wird mit der neuen Zyxel-Firmware ZLD4.35 ausgeliefert, verfügt über eine Zwei-Faktoren-Administrationsauthentifizierung, den AP Controller 3.40, eine Microsoft-Azure-Integration und mehr als 20 optimierte Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit aller ATP-Firewalls.
25.10.2019/dr

Tipps & Tools

Wintermute wird Wirklichkeit [3.06.2020]

Sicherheitsanbieter genua entwickelt in einem neuen Forschungsprojekt Methoden zur verbesserten Kontrolle und Abschirmung komplexer Kommunikationsnetze gegen Cyberangriffe. Im Fokus von Wintermute – der Name nimmt Anleihe bei einem bekannten Science-Fiction-Roman – steht nicht nur die Erkennung von Gefahren, sondern die KI-gestützte Lagebeurteilung zur Durchsetzung von Sicherheit. [mehr]

Zwei Jahre DSVGO [29.05.2020]

Am 25. Mai jährt sich die Einführung der DSGVO zum zweiten Mal. Die Regelung hat zum Ziel, den Datenschutz der Bürger zu modernisieren und an die Bedingungen der globalen digitalen Wirtschaft anzupassen. Bußgelder in Höhe von 25 Millionen Euro und mehr als 21.000 gemeldete Datenpannen in Deutschland zeigen aber: Firmen tun sich schwer, ihre Daten richtig zu managen und zu schützen. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Kostenfreies E-Book zur OPNsense Firewall in der Praxis [2.06.2020]

Umfassende IT-Sicherheit mit OPNsense und flexibel erweiterbaren Plugins

IT-Verantwortliche sehen die von ihnen betreute IT regelmäßig neuen Bedrohungen ausgesetzt. Die aktuellste Firewall alleine reicht da nicht mehr aus. Es ist viel mehr wichtig, flexibel auf Sicherheitsrisiken reagieren zu können. Mit der Open Source Firewall OPNsense gibt es eine digitale Plattform, die viele zusätzliche Features wie Intrusion Detection & Prevention, VPN Zwei-Faktor-Authentifizierung oder Hochverfügbarkeit bietet. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen