Meldung

Hyperkonvergent und sicher

Acronis bringt "Acronis Cyber Protect", "Acronis Cyber Platform" und "Acronis Cyber Infrastructure" auf den Markt. Letztere ist eine Software-definierte Infrastrukturlösung, die die Speicherung von Compute-, Block-, Datei- und objektbasierten Workloads mit softwaredefinierten Netzwerkfunktionalitäten und der Nutzung handelsüblicher Hardware kombiniert.
"Acronis Cyber Protect" [1] bietet Backup, Disaster Recovery, KI-basierten Malware-Schutz, Zertifizierungs- und Validierungsfunktionen zur Gewährleistung von Datenauthentizität, Schwachstellenanalysen, Patch-Management und RMM-Tools (Remote Monitoring & Management). Cyber Protect ist nach Herstellerangaben die erste Lösung, die alle Teile des NIST Cybersecurity Frameworks abdeckt: Identifizieren, Schützen, Erkennen, Reagieren und Wiederherstellen. Alle Funktionen sind über einen einzigen Agenten verfügbar, der von einer Managementkonsole aus verwaltet wird, die sich per Webbrowser und Mobilgerät bedienen lässt.

Die "Acronis Cyber Platform" [2] ermöglicht Entwicklern und ISVs die Cyber-Protection-Lösungen anzupassen, zu erweitern und zu integrieren. Cyber Platform bildet die Grundlage für alle Acronis-Services und verfügt über eine Reihe von APIs, die per Software Development Kits und Beispielcodes unterstützt werden. Durch Zugriff auf die Plattform lassen sich laut Hersteller neue Datenquellen schützen, neue Datenspeicherorte unterstützen, neue Datenverwaltungsfunktionen implementieren und Applikationen um Schutzfähigkeiten erweitern.
14.11.2019/jp/ln

Tipps & Tools

Zunehmende Angriffe auf Linux-Systeme [25.09.2020]

Viele Unternehmen setzen Linux ein, da das Betriebssystem mehr Sicherheit als kommerzielle Angebote bieten soll. Diese Prämisse relativieren jetzt Securtiy-Experten von Kaspersky und berichten von immer mehr APT-Angriffen auf Linux-Server und -Workstations. [mehr]

IT-Infrastruktur krisensicher machen [24.09.2020]

Im Krisenfall werden IT-Infrastrukturen oft auf unvorhergesehene Weise beansprucht und Administratoren müssen wie jetzt bei Covid-19 komplett neue Herausforderungen meistern. Der Grund für veränderte Anforderungen ist oft nicht nur eine gestiegene Datenübertragung: Falls ein Unternehmen in schwierigen Situationen vermehrt auf Home Office setzt, kann auch das schnelle Bereitstellen und Vorhalten sicherer VPN-Zugänge eine Rolle spielen. [mehr]

Fachartikel

IT-Infrastruktur krisensicher machen [23.09.2020]

Im Krisenfall werden IT-Infrastrukturen oft auf unvorhergesehene Weise beansprucht und Administratoren müssen wie jetzt bei Covid-19 komplett neue Herausforderungen meistern. In den Griff bekommen Unternehmen die Situation dann, wenn sie ihre IT-Infrastruktur und die davon abhängigen Services genau kennen. Denn der Grund für veränderte Anforderungen ist oft nicht nur eine gestiegene Datenübertragung: Falls ein Unternehmen in schwierigen Situationen vermehrt auf Home Office setzt, kann auch das schnelle Bereitstellen und Vorhalten sicherer VPN-Zugänge eine Rolle spielen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen