Meldung

Seminar Cyberabwehr im September

Die Anzahl der Schwachstellen und Verwundbarkeiten in IT-Systemen liegen weiterhin auf einem sehr hohen und stetig steigenden Niveau. Daher bietet IT-Administrator vom 22. bis 23. September ein Intensiv-Seminar zum Thema "Cyberabwehr" in Garching bei München an. Das Seminar ist untergliedert in Theorie- und Praxiselemente. So lernen Sie die Vorgehensweise der Angreifer und deren Abwehr hautnah kennen. Für die Veranstaltung ist kurzfristig ein Platz frei geworden. Nutzen Sie die Gelegenheit.
Im September lernen Sie im Training "Cyberabwehr", wie Sie sich erfolgreich gegen Angreifer wappnen.
Lernen Sie – im hochaktuellen und praxisnahen Intensiv-Seminar "Cyberabwehr" [1] – simulierte Angriffsszenarien im Team erfolgreich zu meistern. Vom 22. bis 23. September vermitteln Ihnen Patrick Jung und Clemens Rambow unter anderem die Grundlagen der IT-Forensik und begleiten Sie auf einem Ausflug ins Dark Net. Die Sicherheitsexperten machen Sie bekannt mit den Werkzeugen und Methoden der Angreifer und zeigen, wie diese Schwachstellen erkennen und ausnutzen.

Weiterhin erfahren Sie, welche Analysewerkzeuge Sie sich zunutze machen sollten und wie Sie die Log-Dateien von verschiedenen Systemen analysieren und diese zur Angriffsabwehr nutzen. Darüber hinaus zeigen die Dozenten, wie Sie mit Ihren vorhandenen Systemen und Bordmitteln gefundene Sicherheitslücken schließen. Diese spannenden Themen und weitere erwarten Sie im September in Garching bei München. Sie können sich per Mail an "info@itanet.de" oder telefonisch unter 089-4445408-25 anmelden.
31.08.2020/jm

Tipps & Tools

Sensible Zugriffsschlüssel öffentlich im Netz [22.09.2020]

Digital Shadows hat untersucht, in welchem Ausmaß firmeninterne Zugriffsschlüssel im Rahmen der Softwareentwicklung unbeabsichtigt auf Kollaborationsplattformen und Code-Hostern veröffentlicht werden. Über 30 Tage hinweg scannten die Analysten mehr als 150 Millionen Entitäten auf GitHub, GitLab und Pastebin. Das Ergebnis: fast 800.000 exponierte Zugriffsschlüssel. [mehr]

Vorschau Oktober 2020: Berechtigungs- und Identitätsmanagement [21.09.2020]

Nicht erst durch die Corona-Krise sahen sich viele Firmen damit konfrontiert, dass sich Mitarbeiter von unterschiedlichen Geräten und verschiedensten Lokationen aus anmelden. Daher sind neue Konzepte für das Berechtigungs- und Identitätsmanagement gefragt, die die Sicherheit erhöhen und Nutzern die nötige Flexibilität geben. Im Oktober-Heft zeigen wir, wie Zero-Trust-Strategien vom Identity- und Access-Management profitieren und was die quelloffene Software OpenIAM zu bieten hat. Auch erfahren Sie, wie Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung mit FIDO2 und Single-Sign-on mit VMware Workspace One einrichten. [mehr]

Fachartikel

Missbrauch privilegierter Accounts verhindern (3) [21.09.2020]

IT-Administratoren genießen in der Regel das volle Vertrauen ihrer Vorgesetzten und auch der Mitarbeiter ihrer Organisation. Das muss auch so sein, denn bekanntermaßen haben Personen mit Systemadministrationsrechten Zugriff auf praktisch alle Informationen und Daten, die auf den von ihnen verwalteten Systemen gespeichert sind. Nun sind etliche Sicherheitsvorfälle der vergangenen Jahre gerade auf den Missbrauch solch privilegierter Zugänge zurückzuführen. Ein belastbares IT-Sicherheitskonzept muss diese Problematik berücksichtigen und Maßnahmen für eine sichere IT-Administration sicherstellen. Im dritten Teil des Workshops stellen wir nach einem kurzen Blick auf Privileged Access Management im AD einige Werkzeuge für die Überwachung administrativer Zugriffe vor. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen