Meldung

Sicherheitsbewusstsein überprüfen

Viele Spam-E-Mails informieren den Empfänger über eine getätigte Zahlung und enthalten einen Link zu dem angeblichen Beleg. Dahinter verbirgt sich jedoch meistens eine Datei, die den Computer mit Schadsoftware infizieren kann. Mit der Seite "shadyurl.com" lassen sich harmlose Links in verdächtig aussehende URLs umwandeln. Diese kann der Admin per E-Mail an Mitarbeiter verschicken, um deren Sicherheitsbewusstsein zu überprüfen.
Die Seite "shadyurl.com" erstellt suspekte Kurzlinks, die auf normale Webseiten führen.
Im Eingabefeld auf der Seite "shadyurl.com" [1] kann der Admin einen harmlosen Link hinterlegen, der in einen verdächtig aussehenden Link umgewandelt wird. Hier lässt sich wählen, ob die URL nur ein bisschen oder sehr verdächtig aussehen soll. Zum Beispiel verwandelt die Seite einen Link wie "www.google.de" zu "http://www.5z8.info/eid-howto_tbfu". Der IT-Verantwortliche kann dann mit einem geeigneten Tool nachverfolgen, wie viele Mitarbeiter auf den verdächtigen Link geklickt haben.
29.01.2020/jm

Tipps & Tools

Sensible Zugriffsschlüssel öffentlich im Netz [22.09.2020]

Digital Shadows hat untersucht, in welchem Ausmaß firmeninterne Zugriffsschlüssel im Rahmen der Softwareentwicklung unbeabsichtigt auf Kollaborationsplattformen und Code-Hostern veröffentlicht werden. Über 30 Tage hinweg scannten die Analysten mehr als 150 Millionen Entitäten auf GitHub, GitLab und Pastebin. Das Ergebnis: fast 800.000 exponierte Zugriffsschlüssel. [mehr]

Vorschau Oktober 2020: Berechtigungs- und Identitätsmanagement [21.09.2020]

Nicht erst durch die Corona-Krise sahen sich viele Firmen damit konfrontiert, dass sich Mitarbeiter von unterschiedlichen Geräten und verschiedensten Lokationen aus anmelden. Daher sind neue Konzepte für das Berechtigungs- und Identitätsmanagement gefragt, die die Sicherheit erhöhen und Nutzern die nötige Flexibilität geben. Im Oktober-Heft zeigen wir, wie Zero-Trust-Strategien vom Identity- und Access-Management profitieren und was die quelloffene Software OpenIAM zu bieten hat. Auch erfahren Sie, wie Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung mit FIDO2 und Single-Sign-on mit VMware Workspace One einrichten. [mehr]

Fachartikel

Missbrauch privilegierter Accounts verhindern (3) [21.09.2020]

IT-Administratoren genießen in der Regel das volle Vertrauen ihrer Vorgesetzten und auch der Mitarbeiter ihrer Organisation. Das muss auch so sein, denn bekanntermaßen haben Personen mit Systemadministrationsrechten Zugriff auf praktisch alle Informationen und Daten, die auf den von ihnen verwalteten Systemen gespeichert sind. Nun sind etliche Sicherheitsvorfälle der vergangenen Jahre gerade auf den Missbrauch solch privilegierter Zugänge zurückzuführen. Ein belastbares IT-Sicherheitskonzept muss diese Problematik berücksichtigen und Maßnahmen für eine sichere IT-Administration sicherstellen. Im dritten Teil des Workshops stellen wir nach einem kurzen Blick auf Privileged Access Management im AD einige Werkzeuge für die Überwachung administrativer Zugriffe vor. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen