Meldung

Intelligenter Kopfschutz

Mit dem nahenden Sommer zieht es wieder mehr Menschen auf den Drahtesel. Je nach Route sollten Sie die Gefahr durch Straßenverkehr prinzipiell vermeiden oder zumindest einen sicheren Kopfschutz tragen. Der Fahrradhelm "Lumos" geht einen Schritt weiter. Der Helm ist für bessere Sichtbarkeit mit knapp 40 LEDs und einer Blinkerfunktion ausgestattet.
Der moderne Luma-Schutzhelm ist das ideale Gadget für sicherheitsbewusste Radfahrer.
Der Lumos-Helm [1] hilft dabei, nicht von Autofahrern, Fußgängern oder auch anderen Radfahrern übersehen zu werden. Eine am Lenker befestigte Fernsteuerung löst zum Beispiel durch leichtes Antippen den Blinker am Helm aus, der aus je elf orangen LEDs besteht. Wenn die Funktion zur Vollbremsung eingeschaltet ist, leuchten 16 LEDs auf der Rückseite als Bremslicht in leuchtend rot auf. Zudem erfüllt der Kopfschutz die beiden Sicherheitsstandards CPSC und CE und hält laut Hersteller jedem Wetter stand. Der Akku hat eine Leistung von circa sechs Stunden im Blinklichtmodus. Für mutige 220 Euro sind Sie dabei.

21.06.2020/jm

Tipps & Tools

Sicherheitslücke in Remote-Desktop-Gateway [7.07.2020]

Sicherheitsforscher von Check Point haben eine riskante Schwachstelle in der Open-Source-Software Apache Guacamole aufgedeckt. Ein Cyberkrimineller könne das Gateway ausnutzen, um ein Firmennetzwerk zu infiltrieren und sogar komplett zu übernehmen. Viele Organisationen verwenden Apache Guacamole, da Mitarbeiter lediglich den Webbrowser benötigen, um sich einzuwählen. [mehr]

Cyberkriminalität durch falsch gesetzte Zugriffsrechte [25.06.2020]

Nicht Wirtschaftsspione, Hacker oder gar Virenprogrammierer – die eigenen Mitarbeiter stellen in einigen Bereichen das größte Sicherheitsrisiko für Unternehmen dar. Einen wirksamen Schutz vor Betrug, Diebstahl und Korruption in den eigenen vier Wänden sehen Experten in der kontrollierten Vergabe von Zugriffsrechten. [mehr]

Fachartikel

Cyberkriminalität durch falsch gesetzte Zugriffsrechte [24.06.2020]

Nicht Wirtschaftsspione, Hacker oder gar Virenprogrammierer – die eigenen Mitarbeiter stellen in einigen Bereichen das größte Sicherheitsrisiko für Unternehmen dar. Einen wirksamen Schutz vor Betrug, Diebstahl und Korruption in den eigenen vier Wänden sehen Experten in der kontrollierten Vergabe von Zugriffsrechten. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen