Meldung

Linux-Verschlüsselung im Visier

Elcomsoft hat mehrere seiner Passwort-Wiederherstellungstools aktualisiert. Sie unterstützen nun LUKS. Dies ist der Verschlüsselungsstandard für Festplatten unter Linux. Mit den Werkzeugen können Experten die Verschlüsselungs-Metadaten von Festplatten entschlüsseln, die mit dem LUKS-Standard verschlüsselt sind.
Elcomsoft System Recovery unterstützt nun auch LUKS-Verschlüsselung.
Dazu führen sie mittels GPU-unterstützter Hardwarebeschleunigung einen Angriff auf die LUKS-Verschlüsselungs- Passwörter aus. Um LUKS vollständig zu unterstützen, wurden die beiden ElcomSoft-Tools [1] Elcomsoft System Recovery (Version 7.06) und Forensic Disk Decryptor (Version 2.13) aktualisiert. Die Programme zeigen ihren Anwendern Informationen darüber, ob ein Computer mit einem verschlüsselten Datenträger verbunden ist. Schließlich extrahieren und speichern sie die Verschlüsselungs- Metadaten.

Mit der neuesten Version 7.06 von Elcomsoft System Recovery lassen sich LUKS-Verschlüsselungs-Metadaten von allen angeschlossenen Speichergeräten extrahieren. Dies ist möglich, indem der zu untersuchende Computer von einem USB-Flash-Laufwerk in einer portablen Windows-PE-Umgebung gestartet wird. Somit arbeitet das Tool in einer vertrauten Windows-Umgebung und Experten erhalten in kurzer Zeit Daten, die zum Starten des Angriffs auf LUKS-verschlüsselte Festplatten erforderlich sind. Elcomsoft System Recovery kann verlorene oder vergessene Passwörter für Windows-Konten wiederherstellen oder zurücksetzen. Die Möglichkeit, Ruhezustandsdateien und Passwort-Hashes von verschlüsselten Datenträgern zu extrahieren, bietet einen schnelleren Zugriff auf geschütztes Beweismaterial, die sich auf verschlüsselten Partitionen befinden.

Elcomsoft Forensic Disk Decryptor ist ein Windows- Tool zum Auslesen von Verschlüsselungs-Metadaten aus einer Vielzahl verschlüsselter Festplatten und forensischer Disk-Images. Im Gegensatz zu Elcomsoft System Recovery läuft Elcomsoft Forensic Disk Decryptor auf dem Computer des Experten, und muss daher nicht in der Windows-PE-Umgebung gebootet werden. In seiner neuesten Version 2.13 unterstützt das Tool Experten beim Zugriff auf verschlüsselte Festplatten-Container. Dies wird erreicht, indem die Software Passwort-Hashes für die Brute-Force-Angriffe und Speicheranalyse extrahiert, um den Verschlüsselungs-Key zu erhalten. Passwort- Container können entweder entschlüsselt oder zur Beweiserhebung bereitgestellt werden.

LUKS-Festplatten sind entweder mit einem oder mehreren Passwörtern geschützt, wobei jedes mit einem der mehreren verfügbaren Schlüssel-Slots übereinstimmt. Elcomsoft Distributed Password Recovery wurde auf Version 4.22 aktualisiert. Mithilfe der patentierten GPU-Beschleunigungstechnologie von ElcomSoft bietet es die Möglichkeit, LUKS-Verschlüsselungs-Passwörter anzugreifen. Elcomsoft Distributed Password Recovery lässt sich auf über 10.000 Workstations skalieren und ist eine Software zur Passwort-Wiederherstellung.
28.09.2020/dr

Tipps & Tools

Cyberkriminelle setzen zunehmend auf Automatisierungstools [23.02.2021]

Sicherheitsexperten haben eine zweimonatige Datenstichprobe zu Angriffen auf Webanwendungen analysiert und dabei eine hohe Anzahl automatisierter Angriffe festgestellt. Fast 20 Prozent waren Fuzzing-Attacken, bei denen Automatisierung verwendet wird, um Schwachstellen zu finden und auszunutzen. Injection-Angriffe folgten mit etwa zwölf Prozent – hierfür gebrauchten Angreifer Tools wie sqlmap, um in die Anwendungen einzudringen. [mehr]

Download der Woche: Flagfox [17.02.2021]

Wenn Sie beim Surfen auf eine verdächtige Webseite stoßen, möchten Sie vielleicht Genaueres über den Betreiber herausfinden. Das Add-on "Flagfox" für den Firefox-Browser ermittelt den Serverstandort einer besuchten Webseite und bietet zusätzlich Funktionen wie Seitenübersetzung, Virenscanner und Erstellen von Kurz-URLs. [mehr]

Fachartikel

Machine Learning in Web Application Firewalls [10.02.2021]

Das Potenzial von Machine-Learning-Modellen in Sicherheitsprodukten wie Web Application Firewalls ist groß. Statistische Lösungsansätze bringen aber neue Gefahren mit sich. Die Kunst ist, zu erkennen, in welchen Bereichen die Systeme einen tatsächlichen Mehrwert liefern und wie diese gestaltet werden müssen, um Anforderungen an Sicherheit und laufenden Betrieb zu erfüllen. Fundiertes Fachwissen im Bereich Applikationssicherheit und Machine Learning ist dabei zentral für den Erfolg eines solchen Projekts. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen