Meldung

Mehr Durchsatz und besserer Stromverbrauch

Mit den Firewall-Appliances RC300S und RC350R bringt Securepoint neue Hardware auf den Markt. Dafür setzt der Hersteller auf CPUs der neuesten Generation, umfangreiche Schnittstellen und aktualisierte Chipsätze. Neben höherem VPN-Durchsatz sorge ein verbesserter Stromverbrauch für mehr Leistung pro Watt.
Neben vielfältigen Schnittstellen sollen die Firewall-Appliances von Securepoint mehr Durchsatz bieten.
Die neuen Firewall-Appliances "RC300S" und "RC350R" von Securepoint [1] verfügen über einen frontseitig angebrachten Console-Port für die Konfiguration per seriellem Signal sowie standardmäßig zwei SFP-Ports für die Verbindung per Glasfaser. Die RC300S lasse sich dank der geringen Tiefe von 20 Zentimetern wie ein Switch in kurze Verkabelungsschränke einbauen. Auch die RC350R bringe eine Besonderheit mit. In der Appliance ist ein redundantes Netzteil verbaut, das sich im laufenden Betrieb tauschen lässt, um für mehr Ausfallsicherheit zu sorgen.

Im Verhältnis zu den Vorgängermodellen steigt bei der RC300S der VPN-Durchsatz auf 1,5 GBit/s sowie der Firewall-Durchsatz auf 13 GBit/s. Die RC350R verfügt über einen VPN-Durchsatz von 2,1 GBit/s und einen Firewall-Durchsatz von 20 GBit/s. Die entsprechende UTM-Software (Unified Threat Management) nutze aktuelle Datenbanken aus der Securepoint Cloud, die unter anderem auf Künstlicher Intelligenz und Machine Learning basieren. Weiterhin wurden die Verarbeitungsgeschwindigkeit und Reaktionszeiten laut Securepoint verbessert und die aktuelle Generation biete mehr Leistung pro Watt.
23.03.2021/jm

Tipps & Tools

Doxing fasst Unternehmen ins Visier [7.04.2021]

Kaspersky warnt vor einer neuen Cybergefahr für Unternehmen: Beim "Corporate Doxing" werden Methoden des bislang eher aus dem privaten Bereich bekannten Doxing im Kontext gezielter Angriffe genutzt. Neben gefälschten E-Mails setzen die Angreifer KI ein, um Stimmen von hochrangigen Führungskräften zu imitieren, damit Mitarbeiter vertrauliche Informationen preisgeben oder Gelder überweisen. [mehr]

Wurmbefall durch Purple Fox [30.03.2021]

Sicherheitsforscher haben einen weiteren Angriffsvektor der Malware Purple Fox erkannt. Bisher infizierte das Schadprogramm anfällige Windows-Systeme durch Exploit- oder Phishing-Attacken. Nun sollen auch SMB-Passwörter von Windows-Systemen per Brute-Force-Angriff geknackt werden. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Schwache Passwörter identifizieren und verhindern – regelmäßige Passwortwechsel minimieren [12.04.2021]

Erleichtern Sie das Leben Ihrer Nutzer, indem Sie starke Passwörter mithilfe von leicht zu merkenden Passphrasen im Unternehmen ermöglichen und dadurch Passwortwechsel nur noch im Falle einer Kompromittierung nötig machen. Zu wissen, wie es um die Stärke der Kennwörter im Unternehmen bestellt ist, ist ein guter Ausgangspunkt, um Ihre Passwortsicherheit zu erhöhen. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen