Meldung

Auf Hacker-Suche im Firmennetz

Riverbed stellt seine Unified-Network-Performance-Management-Plattform als kostenlose Testversion allen Unternehmen zur Verfügung, die befürchten, dass ihr Netzwerk kompromittiert wurde. Als Full-Fidelity-Recorder sammelt Unified NPM alle Pakete, Flows und in Teilen die Gerätetelemetrie. Dadurch sollen Firmen eine genaue Historie der Netzwerkkommunikationen erhalten.
Dank Riverbeds Unified-Network-Performance-Management-Plattform sollen Firmen Angreifer im Netzwerk erkennen.
Unified NPM von Riverbed [1] erfasst und analysiert Daten über verschiedene Umgebungen hinweg, einschließlich lokaler, virtueller und Cloudumgebungen, um geschäftsrelevante Einblicke über alle Domänen hinweg zu ermöglichen. Integrationsfunktionen werden mit der Überwachung der Endbenutzererfahrung und der Anwendungsleistung erfasst, sodass Unternehmen die Auswirkungen der Netzwerkleistung auf wichtige Geschäftsinitiativen sehen und verstehen können. Die Testversion soll Kunden bei der Bewältigung unmittelbarer Sicherheitsprobleme zu unterstützen und umfasst virtuelle Instanzen von:

  • NetIM: sammelt die Gerätetelemetrie als SNMP-Kollektor.
  • NetProfiler: liefert kontinuierlich detaillierte Einblicke in den Datenverkehr, um Angriffe zu erkennen und zu validieren (Flow Collector).
  • AppResponse: sammelt und prüft bei Bedarf jedes Paket für eine umfassende Analyse (Packet Collector).
  • Portal: integriert und korreliert die gesamte Telemetrie von Riverbed und Drittanbietern, um Erkenntnisse und Auffälligkeiten hervorzuheben, die für Unternehmen relevant sind.​

Das kostenlose Testangebot von Riverbed ist für eine begrenzte Zeit verfügbar und kann nach Ablauf in eine Subskription umgewandelt werden. Die Anwendungsberatung und Konfiguration erfolgen ausschließlich durch Riverbed. Für Unternehmen, die sich über die potenziellen Auswirkungen von SUNBURST oder anderen Cyberangriffen Sorgen machen und weiteres Fachwissen benötigen, kann das Professional Services-Team von Riverbed zudem eine "Exposure Verification" durchführen – ein kostenloser Service, um die Auswirkungen von Cyberangriffen sowie die empfohlene Vorgehensweise zu ermitteln.
13.04.2021/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: SterJo NetStalker [5.05.2021]

Es gibt zahlreiche Maßnahmen, um die Sicherheit für Internet-Rechner zu fördern. Grundsätzlich gilt gerade für professionelle Anwender, dass sie zunächst wissen sollten, was auf dem PC nach außen geöffnet ist. Das kostenfreie Tool "NetStalker" hilft dabei, genau diese Details zu sehen und zu analysieren. Neben der Überwachung der Programme, die auf das Internet zugreifen, können Sie diese Verbindungen bei Bedarf auch blockieren. [mehr]

BITKOM kritisiert IT-Sicherheitsgesetz 2.0 scharf [4.05.2021]

Das kürzlich verabschiedete IT-Sicherheitsgesetz 2.0 stößt beim IT-Branchenverband auf überwiegend negative Resonanz. Es nehme Kollateralschäden in Kauf, kritisiert die BITKOM unter anderem. So bemängelt der Verband die Ausweitung des Kreises jener Unternehmen, die besonders hohe IT-Sicherheitsanforderungen erfüllen müssen. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: E-Book OPNsense – Mehr als eine Firewall [30.04.2021]

Als leicht bedienbare Security-Plattform findet die Open Source Firewall OPNsense in immer mehr Unternehmen Anwendung. Aber OPNsense punktet nicht nur durch hohe Zugänglichkeit und den Wegfall von Lizenzkosten: Dank seines modularen Aufbaus integriert es die besten Open-Source-Sicherheitslösungen unter einer einheitlichen Oberfläche und überzeugt so mit einem Funktionsumfang, der viele kostenpflichtige Lösungen übertrifft. Im neuen E-Book "OPNsense – Mehr als eine Firewall" der Thomas-Krenn.AG und ihrem Partner m.a.x. it finden Sie alle Informationen zum Einstieg in OPNsense und für die Grundabsicherung eines Unternehmensnetzes. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen