Meldung

Virtuelle Datenräume mit Confidential Computing

Virtuelle Datenräume ermöglichen eine unkomplizierte und sichere Zusammenarbeit über die Unternehmensgrenzen hinaus bei gleichzeitiger Einhaltung der Compliance. Nicht nur deshalb kommen sie angesichts immer strengerer und komplexerer Anforderungen an Datenschutz und -sicherheit mittlerweile in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Unser Fachartikel im Web erklärt, wie Confidential Computing Daten auch während der Verarbeitung gegen unbefugte Zugriffe schützt.
Confidential Computing basiert unter anderem auf dem Zero-Trust-Ansatz und Verschlüsselung.
Virtuelle Datenräume sind Clouddienste, die – ähnlich wie analoge Datenräume – den kontrollierten Zugriff auf vertrauliche Informationen, Daten und Dokumente ermöglichen. Die Anforderungen an einen sicheren virtuellen Datenraum gehen weit über die verschlüsselte Übertragung und Speicherung sensibler Daten hinaus. Sie umfassen Funktionen zum Berechtigungs- und Zugriffsmanagement ebenso wie beispielsweise eine lückenlose und revisionssichere Dokumentation aller Aktivitäten. Darüber hinaus ist von einer modernen Kollaborationslösung zu erwarten, dass Kooperationspartner gemeinsame Dokumente nicht nur einsehen, sondern auch direkt in der Cloud bearbeiten können.

Unser Online-Fachartikel [1] erläutert daher, wie sich mit Confidential Computing auf Serverebene selbst hochsensible Informationen datenschutz- und rechtskonform über die Cloud austauschen und bearbeiten lassen, ohne dabei unbefugte Zugriffe befürchten zu müssen.
10.03.2022/ln//mh/Andreas Dirscherl, Product Owner bei der Uniscon GmbH

Tipps & Tools

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [11.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Unser Fachartikel im Web stellt sich deshalb den Fragen, wie Unternehmen ein zuverlässiges Konzept erhalten, ohne vorher daran zu verzweifeln, und ob es dorthin einen Königsweg gibt oder mehrere Pfade ans Ziel führen. [mehr]

Schwachstellen in GPS-Trackern [2.08.2022]

Sicherheitsforscher von BitSight fanden sechs Schwachstellen in GPS-Trackern des Herstellers MiCODUS. Sie ermöglichen es Hackern unter anderem, den Standort von Personen ohne deren Wissen nachzuverfolgen, Flotten von Liefer- und Einsatzfahrzeugen aus der Ferne zu deaktivieren, und zivile Fahrzeuge auf Autobahnen abrupt anzuhalten. [mehr]

Fachartikel

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [10.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Doch wie erhalten Unternehmen ein zuverlässiges Konzept, ohne daran zu verzweifeln? Existiert der eine Königsweg oder führen mehrere Pfade ans Ziel? [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen