Meldung

Kostenfreie, fünftägige Risikoanalyse

Tanium kündigte eine neue, umfassende und kostenlose Risikobewertung an. Während dieser fünftägigen Evaluation bekommen Unternehmen einen ganzheitlichen und quantifizierbaren Überblick über ihre Risikolage, eine detaillierte Bewertung und einen Vergleich der Risikolage mit einem Branchen-Benchmark sowie einen detaillierten Abhilfe- und Implementierungsplan zur Behebung des Gesamtrisikos in ihrer IT-Umgebung.
Eine fünftägige Analyse soll Aufschluss darüber geben, wie es um die Risiken im Unternehmen bestellt ist.
Die neue Risikobewertung [1] kombiniere die Leistungsfähigkeit der Tanium-Plattform, ein Cloud-basiertes Bereitstellungsmodell und eine Python-basierte Skriptautomatisierung, um eine dauerhafte, datengesteuerte Form der Bewertung und Kommunikation von IT-Risiken auf allen Ebenen des Unternehmens zu ermöglichen. Durch die Nutzung der Tanium-Risikobewertung können Firmen laut Anbieter fundierte und faktenbasierte Entscheidungen über ihre IT-Budgets, geplanten Investitionen und gezielte Abhilfemaßnahmen treffen, um ihre Risikobewertung nachweisbar zu verbessern.

Die Tanium-Risikobewertung biete den Kunden eine ganzheitliche, quantitative Risikobewertung in Bezug auf Systemschwachstellen, Compliance, administrativen Zugriff, das Risiko von Lateral Movement, die Identifizierung sensibler Daten, Verschlüsselung und Authentifizierung sowie unsichere Transportsicherheitsprotokolle. Weitere Vorteile seien zudem:
  • Zusammenfassung aller Risikoquellen in einer einzigen, einfach nutzbaren Bewertung zusammen
  • Erstellung automatischer umfassender Berichte mit Abhilfe- und Implementierungsplänen
  • Zusammenführung der Informationen aus der gesamten Tanium-Plattform, sodass Daten aus nicht aus unterschiedlichen Tools zusammengesetzt werden müssen
  • Bereitstellung von Dashboards auf Führungsebene und Betreiberberichten
24.05.2022/dr

Tipps & Tools

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [11.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Unser Fachartikel im Web stellt sich deshalb den Fragen, wie Unternehmen ein zuverlässiges Konzept erhalten, ohne vorher daran zu verzweifeln, und ob es dorthin einen Königsweg gibt oder mehrere Pfade ans Ziel führen. [mehr]

Schwachstellen in GPS-Trackern [2.08.2022]

Sicherheitsforscher von BitSight fanden sechs Schwachstellen in GPS-Trackern des Herstellers MiCODUS. Sie ermöglichen es Hackern unter anderem, den Standort von Personen ohne deren Wissen nachzuverfolgen, Flotten von Liefer- und Einsatzfahrzeugen aus der Ferne zu deaktivieren, und zivile Fahrzeuge auf Autobahnen abrupt anzuhalten. [mehr]

Fachartikel

Funktionale SAP-Berechtigungskonzepte [10.08.2022]

Das Berechtigungs- und Lizenzmanagement innerhalb des SAP-Kosmos ist ein heikles Thema. Während manche die Notwendigkeit von SAP-Berechtigungen und der damit verbundenen Konzepte immer noch infrage stellen, scheuen sich andere aufgrund der hohen Komplexität vor deren Umsetzung. Fakt ist: Für die unternehmensweite Compliance und IT-Sicherheit sind SAP-Berechtigungskonzepte unverzichtbar. Doch wie erhalten Unternehmen ein zuverlässiges Konzept, ohne daran zu verzweifeln? Existiert der eine Königsweg oder führen mehrere Pfade ans Ziel? [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen