Meldung

Schnelle Hilfe bei Hackerattacken

Semperis bringt "Purple Knight Post-Breach" auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine Channel-Edition des kostenlosen AD-Sicherheitsbewertungstools, das Dienstanbietern bei der Angriffsabwehr und Wiederherstellung nach einer AD-bezogenen Cyberkatastrophe bei ihren Kunden helfen soll.
Purple Knight soll laufende Angriffe erkennen und stoppen.
"Purple Knight Post-Breach" ist eine Erweiterung der Community-Edition von Purple Knight [1], die laut Anbieter seit ihrer ersten Veröffentlichung im März 2021 von mehr als 5000 Anwendern heruntergeladen wurde. Mit Purple Knight Post-Breach können Partner ein Angriffsfenster angeben, um die Angriffsabwehr zu beschleunigen, eine malwarefreie Wiederherstellung zu gewährleisten und Sicherheitslücken zu schließen, um Folgeangriffe zu verhindern.

"Nach einer Cyberkatastrophe ist die Suche nach der Angriffsquelle ein mühsames Unterfangen, bei dem Unmengen von Daten durchforstet werden müssen – und das alles, während die Angreifer möglicherweise einen Folgeangriff vorbereiten", so Dave Evans, VP of Global Channels and Alliances bei Semperis. "Purple Knight Post-Breach beschleunigt den Untersuchungsprozess nach einem Angriff für unsere Partner, damit sie ihren Kunden helfen können, den Schaden zu begrenzen und sich vollständig von AD-bezogenen Angriffen zu erholen."

Attacken stoppen und Schwachstellen beheben
Wenn die AD-Umgebung eines Unternehmens angegriffen wird, zählt jede Minute, um den laufenden Angriff zu stoppen und die AD-Umgebung wieder in einen sicheren Zustand zurückzuversetzen. Purple Knight Post-Breach soll Unternehmen dabei helfen festzustellen, ob ein Angriff bereits im Gange war, als ein AD-Backup erstellt wurde. Nach einer AD-Wiederherstellung unterstütze Purple Knight Post-Breach den Reaktionsteams, Schwachstellen zu finden und zu beheben, bevor die wiederhergestellte Umgebung wieder in Betrieb genommen wird.

Semperis arbeitet derweil nach eigener Aussage mit einigen der weltweit größten Anbieter von Cybersicherheitsdiensten zusammen, um für Unternehmen, die von AD-basierten Cyberangriffen betroffen waren, eine Reaktion auf Vorfälle durchzuführen. Vor kurzem hat Semperis eine Ransomware-Taskforce in Zusammenarbeit mit Sirius Healthcare ins Leben gerufen, um die Cybersicherheit und -resilienz von Krankenhäusern, Pharmaherstellern, Versicherern und anderen Unternehmen im Gesundheitswesen zu verbessern. Semperis arbeitete auch mit einem der drei größten globalen Beratungsunternehmen zusammen, um einem großen multinationalen Versicherungsunternehmen bei der Wiederherstellung nach einem Cyberangriff zu helfen.

Durch die Beschleunigung der AD-Angriffsuntersuchungen helfe Purple Knight Post-Breach Anbietern von Cybersicherheitsdiensten, die Ausfallzeiten für ihre Kunden zu minimieren und den Geschäftsbetrieb schnell wieder in einen sicheren Zustand zurückzuversetzen, um Folgeangriffe zu verhindern.
14.06.2022/dr

Tipps & Tools

Kostenlos freier surfen [1.07.2022]

Im Internet auch anonym unterwegs sein zu können, sollte für IT-Profis längst selbstverständlich sein. Dabei unterstützt Sie das Tool "Windscribe", das Sie das VPN des kanadischen Anbieters unter begrenztem Datenvolumen kostenfrei nutzen lässt und so sowohl Werbetracker unterbindet als auch Content-Sperren einfach umgeht. [mehr]

Sensible Infos sicher teilen [24.06.2022]

Zwar bietet die Verschlüsselung von beispielsweise per E-Mail oder Messanger übermittelten Informationen bereits ein ordentliches Datenschutzniveau. Doch für Mitteilungen mit besonders sensiblem Inhalt wie Finanzdetails oder Passwörter wünschen sich mancher Anwender eine weitere Absicherung. Für sie wartet das kostenfrei nutzbare Internetportal "Saltify" zusätzlich mit Phrasen-Passwort und einer Halbwertszeit von Daten auf. [mehr]

Fachartikel

Kritische Infrastrukturen im Cyberkrieg [29.06.2022]

Internationale Konflikte werden längst nicht mehr nur auf dem Land, zu Wasser oder in der Luft ausgetragen. Mit dem Cyberspace ist eine neue Dimension der Kriegsführung hinzugekommen. Dies zeigt sich auch aktuell: So geraten ukrainische Netzwerke ins Visier russischer Hacker, während private Akteure wie Anonymous Russland mit Hackbacks drohen. Unser Beitrag beleuchtet, wie sich die Zukunft der staatlichen Cybersicherheit vor diesem Hintergrund verändert, insbesondere wenn diese – etwa in der NATO – international organisiert ist. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen