Meldung

Sicher angebunden

Rohde & Schwarz Cybersecurity präsentiert den Hochgeschwindigkeits-Netzwerkverschlüsseler R&S SITLine ETH-XL mit einem Durchsatz von 2 x 100 GBit/s. Daneben stellt das Unternehmen den Ethernet-Verschlüsseler R&S SITLine ETH-S mit bis zu 10 GBit/s sowie den vom BSI für VS-NfD zugelassenen VS-Arbeitsplatz auf Basis von R&S Trusted Endpoint Suite vor.
Der Ethernet-Verschlüsseler R&S SITLine ETH-S verarbeitet bis zu 10 GBit/s.
Durch die Digitalisierung steigt in Behörden und Unternehmen die verarbeitete Datenmenge stetig an – gleichzeitig erhöhen sich auch die Anforderungen an Datensicherheit und den Schutz digitaler Kommunikation aufgrund von mehr Cyberkriminalität. Hier spielt die Sicherung der standortübergreifenden Kommunikation mittels Layer-2-Verschlüsselung eine Schlüsselrolle. Rohde & Schwarz Cybersecurity [1] präsentiert dazu auf der diesjährigen it-sa den ersten Netzwerkverschlüsseler, der 2 x 100 GBit/s-fähig ist.

R&S SITLine ETH-XL eignet sich für den Einsatz an zentralen Standorten der kritischen Infrastruktur und in Rechenzentren und sichert auch große und komplexe Netze einfach ab. Nutzer profitieren von voller Leitungsgeschwindigkeit bei extrem geringer Latenz. Die Integration in die bestehende IT-Landschaft ermöglicht ein zentrales Managementsystem mit intuitiver Benutzerführung. R&S SITLine ETH-XL verbindet eine moderne Hardware-Software-Architektur mit neuester Kryptografie und sichert Infrastrukturen langfristig und nachhaltig.

Mit R&S SITLine ETH-S stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity außerdem eine Basissicherung für standortübergreifende Netzwerkkommunikation mit einer Übertragungsrate von bis zu 10 GBit/s vor. Das zentrale Sicherheitsmanagementsystem des kompakten Ethernet-Verschlüsselers gewährleistet einen einfachen und effizienten Betrieb. Er ist äußerst energieeffizient und geräuscharm durch ein lüfterloses Design. Alle Netzwerkverschlüsseler von Rohde & Schwarz Cybersecurity basieren auf einer 30-jährigen Kryptoexpertise und sind "Security Made in Germany".

Des Weiteren stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity die innovative Sicherheitslösung R&S Trusted Endpoint Suite vor, die kürzlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die VS-NfD-Zulassung als "Sicherer VS-Arbeitsplatz" erhielt und sich insbesondere an Behörden und geheimschutzbetreute Unternehmen richtet. Der VS-Arbeitsplatz besteht aus zwei Komponenten auf einer vereinheitlichten Softwarearchitektur: R&S Trusted VPN Client und R&S Trusted Disk.

R&S Trusted VPN Client schützt die Netzwerkkommunikation einer Client-Plattform (Windows-Laptop, -Tablet) mit einem Behörden- oder Unternehmensnetzwerk über ein nicht vertrauenswürdiges Netzwerk wie zum Beispiel dem Internet. Die Festplattenverschlüsselung R&S Trusted Disk schützt sensible Daten mit einer sicheren und transparenten Verschlüsselung in Echtzeit ohne Produktivitätseinschränkung sogar im Falle von Verlust oder Diebstahl vor unbefugtem Zugriff.
26.09.2022/dr

Tipps & Tools

Passwörter evakuieren [2.12.2022]

Wenn ein Windows-Update scheitert oder gar das ganze System abraucht, häufen sich schnell die Probleme – unter anderem sind sowohl die Passwörter der verschiedenen Anwendungen als auch die im System selbst abgelegten in Gefahr. Allerdings hiflt Ihnen das freie Tool "ExtPassword" dabei, hier Abhilfe zu schaffen. [mehr]

Studie: Viele deutsche Firmen nicht digital souverän [29.11.2022]

Zwar attestieren sich deutsche Unternehmen selbst ein stark ausgeprägtes Bewusstsein für die Wichtigkeit von digitaler Souveränität. Dennoch sind rund ein Viertel von ihnen in ihrer E-Mail-Infrastruktur stark von US-Cloudanbietern wie Microsoft oder Google abhängig, wie eine Umfrage von YouGov im Auftrag von mailbox.org ermittelte. [mehr]

Fachartikel

Wie Netzwerkingenieure für Anwendungssicherheit sorgen [30.11.2022]

In der IT-Sicherheit sprechen Experten gerne von Sicherheitswerkzeugen, Prävention und Schadensminderung als Teile einer guten Schutzstrategie. Ein entscheidender Faktor wird aber häufig übersehen: Zuverlässige und fähige Netzwerkingenieure, unterstützt von einer modernen Automatisierung zur Netzwerkverwaltung, Richtlinienkontrolle und Mikrosegmentierung. Warum es daneben auch die Zusammenarbeit aller IT-Abteilungen zu verbessern gilt, zeigt unser Beitrag. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen