Meldung

Auf Bedrohungssuche

ForeNova erweitert seine Managed Detection and Response um drei neue Services. Mit ForeNova TA geben Sicherheitsexperten eine einmalige Bewertung der Sicherheitslage, basierend auf dem Datenverkehr im Netzwerk. ForeNova IR (Incident Response) unterstützt Firmen bei der Analyse und Abwehr von Malware. Im Rahmen von ForeNova Managed NDR werten die Spezialisten NovaCommand-Warnungen aus, um die Cyberabwehr kontinuierlich zu verbessern.
ForeNova möchte versteckte Bedrohungen in Firmennetzen aufspüren.
Alle drei Angebote [1] richten sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen mit geringen eigenen IT-Ressourcen. Nach einem Gespräch mit dem Kunden analysieren die Experten den vom ForeNova NovaCommand-Sensor aufgezeichneten Datenverkehr im Unternehmensnetzwerk – sowohl den internen Verkehr (Ost/West) als auch die Kommunikation nach außen (Nord/Süd). Dank einer automatisierten Analyse mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen erhalten sie ein Bild der vorhandenen Lücken und aufgetretenen Sicherheitsereignisse.
1.12.2022/dr

Tipps & Tools

Im Test: senhasegura GO Endpoint Manager 3 [2.02.2023]

Der senhasegura GO Endpoint Manager kümmert sich um die Verwaltung und die zielgerichtete Verwendung administrativer Zugangsdaten und Berechtigungen. Das System führt Applikationen mit erhöhten Rechten aus, ohne dass Endanwender dazu dauerhaft privilegierte Rechte benötigen. Im Test zeigte sich, dass diese Rechtevergabe detailliert und flexibel hilft, die Sicherheit zu verbessern. [mehr]

Download der Woche: Alle meine Passworte [25.01.2023]

IT-Profis bewahren ihre Zugangsdaten meist in einem Passwortmanager auf. Ein solcher ist "Alle meine Passworte". Das Tool bringt neben seiner Kostenfreiheit als weitere Vorteile eine Exportfunktion sowie mehrere Verschlüsselungsarten mit. Ebenso möglich ist das automatische Einfügen der relevanten Daten in die entsprechenden Eingabefelder. [mehr]

Fachartikel

Sicherheit mit Penetrationstests erhöhen [1.02.2023]

Jedes Unternehmen kann zum Ziel eines Cyberangriffs werden. Externe Fachleute, sogenannte Ethical Hacker oder White Hats, führen deshalb Penetrationstests durch, um die Verwundbarkeit der IT einer Organisationen auf den Prüfstand zu stellen. Aber viele IT-Entscheider scheuen den Aufwand und die Kosten. Für eine solide Cyberresilienz ist Ethical Hacking aber unverzichtbar. Der Artikel liefert sechs Argumente, warum Pentesting sinnvoll ist. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen