Fachartikel

Advertorial: Ohne IT-Fachwissen auf die eigenen IT-Anwendungen zugreifen. Geht das?

Ein externer Zugriff auf interne Firmenanwendungen ist heute ein Standard und nichts Besonderes mehr. Doch stimmt das wirklich? Ist es nicht vielmehr so, dass in den allermeisten Fällen ein Systemadministrator nach den Vorgaben der Firmen-IT die externen Zugriffe auf das Firmennetzwerk einrichtet und verwaltet? REDDOXX SimplexGate ermöglicht ein einfaches und sicheres Zugriffsmanagement.
In Sachen Zugriffsverwaltung ist nämlich in aller Regel ein umfangreiches IT-Knowhow nötig, denn Einstellungen an der Firmen-Firewall sind nicht unbedingt für jeden selbsterklärend. Doch viele Einzelunternehmen, Kleinbetriebe und Agenturen verfügen nicht über dieses nötige IT-Knowhow und verzichten oft aus Kostengründen auf diesen besonders wichtigen Service. Genau hier setzt SimplexGate als Cloud-basierendes Zugriffsmanagement an und bietet durch einfache Installation, die in wenigen Minuten ohne Expertenwissen abgeschlossen ist, Zugriffssicherheit und ein Zertifikatsmanagement, das ansonsten nur ein hochpreisiges Access-Management aufweist.

Funktionsweise von REDDOXX SimplexGate

Sicher und ganz einfach von extern zugreifen
Hinter REDDOXX SimplexGate verbirgt sich eine zentrale Cloud-Anwendung, die auf Servern an verschiedenen Standorten in Deutschland ausfallsicher betrieben wird. Nachdem die Registrierung in der REDDOXX-Cloud erfolgte und mit einfachen Schritten auf dem Firmenrechner oder einem Firmenserver das SimplexGate Gateway installiert wurde, erfolgt die Konfiguration der freizugebenden Webanwendungen in der REDDOXX-Cloud.

Über einen eigenen Web-Desktop sieht jeder Mitarbeiter die ihm freigegebenen Anwendungen und kann mit einem Klick über einen PC, ein Notebook, ein Tablet oder ein anderes mobiles Gerät direkt auf diese Applikationen zugreifen. Für besonders sensible Anwendungen steht optional eine 2-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung, wobei hier der Benutzer ausschließlich über seine nur ihm bekannten Login-Daten und einen nur ihm zugänglichen Token (One-Time-Passwörter auf dem Mobiltelefon) einen Zugriff auf die Firmenressourcen erhält.

Alle Anwendungen in einer Übersicht: REDDOXX SimplexGate Desktop

Mit einem Zugang auf viele Applikationen sicher zugreifen
Den Anforderungen der Anwender entsprechend, bietet REDDOXX SimplexGate eine zuverlässige und sichere Datenverbindung zu den Web-basierenden Unternehmensanwendungen. REDDOXX SimplexGate stellt hier über das SimplexGate Gateway eine sichere VPN-Verbindung zum Firmennetzwerk her und gewährt den berechtigten Benutzern über SSL/TLS-Zertifikate einen geschützten Zugriff. Die Verwaltung und Aktualisierung der nötigen Zertifikate übernimmt REDDOXX SimplexGate automatisch und rundet somit das Access-Management ab.

REDDOXX SimplexGate bietet den direkten und unkomplizierten externen Zugriff beispielsweise auf die Warenwirtschaft, die Finanzbuchhaltung, das CRM-System oder GroupWare-Anwendungen, wie Outlook, Exchange, Lotus Notes oder Kerio. Selbstverständlich können auch E-Mails über ActiveSync mit dem Smartphone synchronisiert werden.
Fünf Minuten für das Setup – 60 Sekunden zur nächsten Applikation
Über das REDDOXX-Portal wird einmalig eine sichere Verbindung über das SimplexGate Gateway zum Firmennetzwerk eingerichtet. Diese Verbindung stellt die Basis für alle weiteren Web-basierenden Zugriffe auf Applikationen des Unternehmensnetzwerks dar. Im persönlichen Bereich des REDDOXX-Portals können nunmehr alle Web-Anwendungen sekundenschnell freigegeben werden und stehen für die Benutzung bereit.

Die Installation erfolgt ohne großes IT-Knowhow, denn hierbei entfällt die sonst übliche Anpassung der Firmen-Firewall und Einrichtung von zusätzlichen VPN-Verbindungen. Der Zugriff auf das REDDOXX-Portal ist nun von überall aus möglich – es muss nur eine Internet-Verbindung bestehen. Und ja, der Zugriff auf die Firmen-Applikation ist weltweit sicher, denn es werden immer sichere SSL/TSL Übertragungsprotokolle verwendet. Und noch besser: Das nötige Management für die SSL/TSL-Zertifikate wird durch REDDOXX SimplexGate durchgeführt. Zusätzliche Kosten, auch für die Zertifikate, entstehen hierdurch nicht.

Flexibel anzupassendes, faires Lizenzmodell
REDDOXX SimplexGate ist besonders geeignet für Agenturen, Kleinunternehmen, Handelsvertretungen sowie Mittelstandskunden. Zur Auswahl steht ein Monats- oder Jahresabonnement, das bedarfsorientiert buchbar ist. Als professionelles Access-Management können die Anzahl der Gateways, der nutzbaren Webservices sowie der Benutzer ausgewählt werden. Verwaltung, Updates und Basis-Kosten der eingesetzten SSL-/TSL-Zertifikate sind immer inklusive. Das Basis-Paket für fünf Benutzer startet bei 20 EUR, netto pro Monat.

REDDOXX SimplexGate – eine Lösung 100% aus Deutschland
SimplexGate wurde vollständig in Deutschland durch die REDDOXX konzipiert, entwickelt und programmiert. Die Cloud-Anwendung befindet sich ausschließlich in deutschen Rechenzentren und wird vollständig von den Technikern der REDDOXX betreut. Neben SimplexGate ist auch das professionelle REDDOXX E-Mail-Management-System mit MailDepot für die rechtssichere E-Mail-Archivierung, Spamfinder für den effektiven Spam-Schutz und MailSealer für die sichere E-Mail-Kommunikation bei Anwendern etabliert. Selbstverständlich ist auch über das REDDOXX SimplexGate ein sicherer Zugriff auf die archivierten Firmen-E-Mails von überall aus möglich.

Weitere Informationen stehen unter https://www.reddoxx.com zur Verfügung.

SimplexGate – einfaches, aber sicheres Access-Management:
+ einfache Installation, kein IT-Fachwissen nötig
+ deutsches Produkt, hoch verfügbar auf Servern in Deutschland
+ zentraler Zugriff auf Unternehmens-Applikationen
+ sichere Verbindungen, auf Wunsch sogar mit Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)
+ einfaches Lizenzmodell, monatlich kündbar
- kein Testen ohne Registrierung
6.09.2018

Nachrichten

Cloud-basiertes DevOps geht zu Lasten der Sicherheit [18.09.2018]

Eine Mehrheit der Cybersicherheitsexperten in Unternehmen, die Entwicklungskonzepte wie DevOps in der Public Cloud nutzen, ist der Ansicht, dass die schnellere Infrastruktur auf Kosten der Sicherheit geht. Dies ist das Ergebnis einer neuen Cloud-Sicherheitsstudie, beauftragt von Palo Alto Networks. 72 Prozent der befragten Cybersicherheitsexperten gaben an, dass die schnelle Einführung der Public Cloud-Nutzung auch deutliche Sicherheitsrisiken für Software-Updates mit sich bringt. [mehr]

Tipps gegen mobile Schatten-IT [17.09.2018]

Mobile Schatten-IT ist zu einer Herausforderung für die Unternehmens-IT geworden: Mitarbeiter nutzen nicht genehmigte Geräte und Apps und kümmern sich dabei wenig um rechtliche Regelungen, Sicherheitsvorschriften oder Compliance-Vorgaben. Fünf Tipps können dagegen helfen. [mehr]

Tipps & Tools

Jetzt Training buchen: Docker und Linux-Container [17.09.2018]

Von Red Hat bis Microsoft reden heute alle von Docker. Dessen Erfolg beruht dabei vor allem auf einem Aspekt: Docker hat eine Infrastruktur für Container-Images entwickelt, die es ermöglicht, Images von anderen Anwendern aus einem Repository zu laden und sie für eigene Zwecke anzupassen. In unserem Training im November erfahren Sie in München und Hamburg, worum es bei Docker geht, wie Container aufgebaut sind, wie Sie eigene Container bauen und mit anderen zu Anwendungen verbinden. [mehr]

Code in AWS leichter verwalten [16.09.2018]

Firmen entwickeln häufiger Skripte und kleinere Utilities, um damit Aufgaben in der Amazon-Cloud zu automatisieren. Allerdings gestaltet sich das Editieren beziehungsweise Testen der Skripte über SSH oder VNC auf Amazons EC2 eher umständlich. AWS Cloud9 will Abhilfe schaffen. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen