Fachartikel

Advertorial: Kostenfreies E-Book zur OPNsense Firewall in der Praxis

Umfassende IT-Sicherheit mit OPNsense und flexibel erweiterbaren Plugins

IT-Verantwortliche sehen die von ihnen betreute IT regelmäßig neuen Bedrohungen ausgesetzt. Die aktuellste Firewall alleine reicht da nicht mehr aus. Es ist viel mehr wichtig, flexibel auf Sicherheitsrisiken reagieren zu können. Mit der Open Source Firewall OPNsense gibt es eine digitale Plattform, die viele zusätzliche Features wie Intrusion Detection & Prevention, VPN Zwei-Faktor-Authentifizierung oder Hochverfügbarkeit bietet.
Im kostenfreien E-Book der Thomas-Krenn.AG erfahren Sie, welche Vorteile und Möglichkeiten Ihnen OPNsense bietet. Der Schwerpunkt liegt dabei darauf, wie Sie die Open Source Software für Ihr Unternehmen mit Plugins erweitern und optimieren können, veranschaulicht anhand von Praxisbeispielen.

OPNsense bietet viel mehr als eine reine Firewall-Lösung. Es macht es Ihnen mit seiner gut strukturierten Management-Oberfläche sehr einfach, Ihr IT-System zu administrieren und flexibel auf Sicherheitsrisiken zu reagieren. Gleichzeitig lässt sich die lizenzfreie Software flexibel mit Plugins erweitern und optimieren und stellt somit einen einfach zu administrierenden Infrastruktur-Hub für Ihr gesamtes Unternehmensnetz dar. Zudem gibt es mit der OPNsense Community eine gute Support-Anlaufstelle für zusätzliche Plugins, die jeweils für Anwendungszwecke aus dem echten IT-Leben stehen.

Mit dem kostenfreien E-Book der Experten der Thomas-Krenn.AG, das in Zusammenarbeit mit den IT-Dienstleistern der m.a.x. IT entstand, erfahren interessierte Techniker in einem ausführlichen Hands-On-Abschnitt, wofür einzelne Plugins geeignet sind und wie sie diese im Unternehmen am besten nutzen und konfigurieren können. An praktischen Beispielen wird dazu verdeutlicht, wie OPNsense-Plugins anspruchsvolle Anforderungen an die Netzwerksicherheit, Mailserver-Schutz, WLAN-Absicherung, Monitoring und Ausfallsicherheit erfüllen können.

Sie möchten mehr über die Vorteile der OPNsense Firewall erfahren?

2.06.2020

Nachrichten

Android-Smartphones gefährdet [7.08.2020]

Check Point hat nach eigenen Angaben mehrere Sicherheitslücken im Code von Qualcomms "Digital Signal Processor" (DSP) gefunden – einem Chip, der in fast 40 Prozent aller Smartphones weltweit verbaut ist. Sie sehen darin eine Bedrohung, die über Monate oder Jahre bestehen könnte, weil die Behebung kompliziert sei. [mehr]

Schwachstellen auf meetup.com entdeckt [6.08.2020]

Das Research Team von Checkmarx hat zwei Sicherheitslücken auf der Onlineplattform "meetup.com" entdeckt – einem Portal, um persönliche oder virtuelle Treffen zu organisieren. Mithilfe der Schwachstellen könne ein Angreifer sich bei Meetup-Events zunächst Co-Organisatorrechte sichern und dann Zahlungen der Teilnehmer auf beliebige PayPal-Konten umleiten. [mehr]

Tipps & Tools

SUSE übernimmt Rancher Labs [17.07.2020]

SUSE hat mit dem US-Open-Source-Unternehmen Rancher Labs den Anbieter einer marktführenden Kubernetes-Managementplattform akquiriert. Rancher Labs' Plattform ist für die Verwaltung sehr großer Kubernetes-Installationen ausgelegt und unterstützt dabei auch Multiclouds. [mehr]

vCenter-Zertifikat austauschen [7.06.2020]

Jede vCenter-Serverinstanz hat nach der Installation ein selbst ausgestelltes Zertifikat. Sobald die Website der vCSA aufgerufen wird, erscheint eine Warnung bezüglich der Sicherheit. Um dies zu verhindern, können Sie entweder das Root-Zertifikat herunterladen und in den vertrauenswürdigen Speicher installieren oder das Machine-Zertifikat gegen ein eigenes ersetzen. Unser Tipp zeigt, wie das funktioniert.  [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen