Meldung

Download der Woche: simplewall

Grundsätzlich sind die in den Bordmitteln von Windows enthaltenen Firewall-Funktionen eine gute Möglichkeit für eine Basis-Absicherung des Desktops. Das kostenfreien Tool 'simplewall' zielt eher auf professionelle Nutzer, die Apps die Kommunikation mit der Außenwelt ganz individuell verbieten und erlauben wollen. Das Programm macht sich dafür die Windows Filtering Platform zunutze, für die es quasi eine grafische Benutzeroberfläche darstellt.
Einfach, aber wirkungsvoll: "simplewall" schränkt unerwünschten Datenverkehr ein.
"simplewall" [1] arbeitet mit einer Whitelist und einer Blacklist und bietet zwei Modi. In der Standardvariante lassen sich alle in der Whitelist aufgeführten Anwendungen und Prozesse starten, was sich aber auch andersherum definieren lässt. In der Hauptansicht der Software können Sie per Rechtsklick die Regelsätze modifizieren und entweder nur die verwalteten Applikationen oder deren gesamten Pfand anzeigen lassen. Eigene Regeln importieren Sie zudem per XML-Datei.
27.11.2018/ln

Nachrichten

Sicherheit für Cloud und 5G [13.02.2019]

Palo Alto Networks hat mehrere neue Funktionen eingeführt, die Angriffe vorhersagen und durch Automatisierung stoppen sollen. Ab sofort erhalten Next-Generation-Firewall-Kunden, die auf die PAN-OS-Version 9.0 upgraden, Zugang zu diesen neuen Sicherheitsfähigkeiten, bestehend aus mehr als 60 neuen Funktionen und Tools zur einfachen Implementierung von Security Best Practices. [mehr]

Im Fadenkreuz [5.02.2019]

Proofpoint lüftet den Vorhang für den 'Proofpoint Targeted Attack Protection Index' (TAP). Dabei handelt es sich um einen Index, mit dessen Hilfe die IT-Security-Teams in den Unternehmen die aktuelle Gefährdung einzelner Personen im Unternehmen einschätzen könnten. Der Hintergrund sei die Strategie der Cyberkriminellen, nicht die technische Infrastruktur direkt anzugreifen, sondern über Mitarbeiter Zugang zu Systemen im Unternehmen zu erlangen. [mehr]

Fachartikel

Schwachstellen aufdecken mit Bug-Bounty-Programmen [30.01.2019]

Kleine und spezialisierte Sicherheitsteams verteidigen sich täglich gegen ein Heer verschiedenster Cyberkrimineller. Was können Unternehmen tun, um Schwachstellen zu beseitigen, bevor die Lücken ins Visier von Angreifern geraten? Der akute Fachkräftemangel macht es Unternehmen nicht gerade einfacher, kurzfristig und bedarfsgerecht zu agieren. Der Artikel erklärt, warum sich viele der Unternehmen deshalb für Bug-Bounty-Programme entscheiden, um ihre Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen