Meldung

Sicherheit für Eigentum und Fuhrpark

Sowohl dienstlich als auch privat wollen Sie zu jeder Zeit über den Verbleib Ihrer Wertgegenstände oder Fahrzeuge informiert sein? Mit dem praktischen Mini-GPS-Tracker 'LTS-300' wissen Sie ab sofort immer, wo sich Ihr mobiler Besitz befindet. Dafür muss das Gadget lediglich im jeweiligen Fahrzeug hinterlegt beziehungsweise befestigt sein. Anschließend haben Sie jederzeit mit dem Smartphone, Tablet oder PC den genauen Standort im Auge.
Mit dem wasserfesten Tracker "LTS-300" behalten Sie wertvolle Dinge immer im Auge.
Natürlich funktioniert der Tracker "LTS-300" [1] auch für Reisetaschen oder Koffer sowie bei Personen, die einen bestimmten Bewegungsradius nicht verlassen dürfen. Das Gerät ist wasserdicht und wird metergenau über das GPS-Signal in Verbindung mit dem GSM-Handynetz gekoppelt. Im Geofencing-Modus lassen sich bis zu zehn Sicherheitszonen einrichten. Das rund 60 Euro teure Gadget ist durch die Quadband-Technologie weltweit einsetzbar und speichert Positionen bis zu drei Monate.
1.12.2018/ln

Nachrichten

Hacker-Angriff auf Marriott möglicherweise politisch motiviert [14.12.2018]

Berichten zufolge steckt hinter einer massiven Cyberattacke in einer Marriott-Hotelkette ein chinesischer Geheimdienst, der die persönlichen Informationen von bis zu 500 Millionen Kunden erbeutete. Dies meldet das IT-Sicherheitsunternehmen Vectra. [mehr]

Sicherheitslücken in verbreiteten IoT-Protokollen [14.12.2018]

Trend Micro warnt Unternehmen vor möglichen Sicherheitslücken in ihrer Betriebstechnologie. Forscher des japanischen IT-Sicherheitsanbieters entdeckten massive Schwachstellen und gefährdete Anwendungen von zwei weit verbreiteten Protokollen für die Machine-to-Machine-Kommunikation. [mehr]

Fachartikel

Sicherheit für Hardware-Infrastrukturen schaffen [12.12.2018]

Switches, Firewalls und Access Points – mit welcher Technologie werden Administratoren Hardwarelandschaften heute und in Zukunft möglichst sicher organisieren? Was können Unified Threat Management, anonymisiertes Inhouse-Traffic-Monitoring und -Verwaltung wirklich leisten? Der Artikel skizziert, wie sich Betreuung, Backups, Remote Access und Monitoring zentralisiert und aus einer Hand umsetzen lassen und der Administrator dabei nur noch delegieren muss. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen