Meldung

Download der Woche: DoNotSpy10

Windows 10 enthält viele Diagnosefunktionen, die Nutzungsdaten sammeln. Damit möchte der Hersteller in erster Linie den Anwendern einen besseren Service bieten. Gleichzeitig stellt das eine Gefahr für die persönlichen Informationen dar. "DoNotSpy10" ist ein Antispy-Tool, das eine ausführliche Liste an Konfigurationsmöglichkeiten bietet, um besser zu kontrollieren, auf welche Daten Microsoft Zugriff erhält.
Das Tool "DoNotSpy10" vereinfacht das Deaktivieren von Zugriffsrechten unter Windows 10.
In der langen Funktionsliste des kostenlosen Tools "DoNotSpy10" [1] sind vor allem die App-Einstellungen interessant. Sie können beispielsweise den Zugriff auf die Kamera oder das Mikrofon deaktivieren und somit ungewollte Video- oder Audioaufnahmen vermeiden. Auch die Berechtigungen für Ihre Kontakte und den Kalender können Sie hier steuern. Darüber hinaus finden sich in der Kategorie "Updates" hilfreiche Einstellungen, um zum Beispiel automatische Treiber- oder Windows-Updates zu unterbinden. Dies kann beispielsweise für ungestörte Präsentationen hilfreich sein.
29.10.2019/jm

Nachrichten

Sicherheitsrisiko Cloud und DevOps [11.12.2019]

Angreifer werden zunehmend versuchen, auf Unternehmensdaten in der Cloud zuzugreifen und dabei Deserialisierungs-Bugs, Cross-Site-Scripting und SQL-Injection nutzen. Dafür werden sie entweder Cloud-Provider direkt angreifen oder Third-Party-Libraries kompromittieren. Zu diesem Schluss kommt der Security-Anbieter Trend Micro in seiner Prognose für 2020. [mehr]

Kampf der Schatten-IT [9.12.2019]

Mimecast hat seinen Web-Sicherheitsdienst "Mimecast Web Security" um Funktionen für Sichtbarkeit und Kontrolle von Anwendungen erweitert. Das Feature "Application Visibility and Control" soll Unternehmen dabei helfen, das Problem der Schatten-IT zu bewältigen. [mehr]

Fachartikel

Darauf sollten Sie bei einem SIEM-Werkzeug achten [27.11.2019]

Um IT-Umgebungen umfassend abzusichern, verfügen Unternehmen heute über mindestens eine Firewall an jedem Punkt, an dem das Netzwerk mit dem Internet verbunden ist. Auf Workstations, auch auf Servern, kommen Lösungen zum Erkennen und Beseitigen von Malware und Viren zum Einsatz. Weitere Werkzeuge verwalten die Zugriffsberechtigungen auf interne Ressourcen. All diese Systeme sammeln und produzieren Daten, was einige Herausforderungen darstellt. Der Fachartikel erklärt, warum es sich lohnt in eine SIEM-Lösung zu investieren und was dabei zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen