Meldung

Stempeln statt schredden

Um vertrauliche Dokumente unleserlich zu machen, kommt oft ein Papier-Shredder zum Einsatz. Eine platzsparende und günstige Alternative bietet der "Identitätsschutz & Datenschutzstempel". Mittels eines integrierten Stempels werden zufällige Buchstaben und Zeichen auf das Papier gestempelt, um das Erkennen des ursprünglichen Textes zu verhindern.
Die transparente Basis lässt erkennen, welcher Bereich beim Stempeln überdeckt wird.
Im Normalfall reicht ein Stempelvorgang aus, um beispielsweise ein Adressfeld auf einem Dokument einzuschwärzen. Die Tinte ist dokumentenecht, lässt sich also weder abradieren noch abwaschen. Da der Datenschutzstempel [1] sehr kompakt ist, findet er leicht auf dem Schreibtisch Platz. Für knapp 10 Euro eine sinnvolle Investition für besseren Datenschutz.
27.12.2020/jm

Nachrichten

Ähnlichkeiten zwischen Sunburst und Kazuar-Backdoor [11.01.2021]

Experten von Kaspersky haben spezifische Code-Ähnlichkeiten zwischen Sunburst und bekannten Versionen der Kazuar-Backdoor gefunden. Diese Art von Malware ermöglicht einen Fernzugriff auf den Computer eines Opfers. Die Erkenntnisse könnten Sicherheitsforscher bei ihren Analysen des Angriffs weiterbringen. [mehr]

Blick auf 20 Jahre Cyberbedrohungen [5.01.2021]

Der Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um die aktuelle Bedrohungslandschaft zu betrachten und Prognosen zu wagen, wohin sie sich entwickeln könnte. Der Report "Cyberthreats: A 20-Year Retrospective" von Sophos hingegen gibt einen Überblick über die Cyberbedrohungen und Ereignisse, die in den vergangenen 20 Jahren den größten Einfluss auf die Sicherheitslandschaft hatten. [mehr]

Vier-Augen-Prinzip [22.12.2020]

Fachartikel

Schatten-IT in der Teamkommunikation vermeiden [6.01.2021]

In Zeiten des mobilen Arbeitens und zunehmender Cyberkriminalität wird es immer wichtiger, dass Unternehmen potenzielle IT-Sicherheitslücken in der eigenen IT-Landschaft schließen. Die Crux: Aufgrund fehlender Lösungen greifen Mitarbeiter auf unautorisierte Consumer-Apps zurück, etwa WhatsApp. Eine derartige Schatten-IT gefährdet aber die Datensicherheit. Der Beitrag gibt sieben Tipps, wie IT-Administratoren die Teamkommunikation sicher gestalten und was bei der Auswahl entsprechender Werkzeuge zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen