Meldung

Das gilt es bei Managed Security Services zu beachten

Einer Studie zufolge hatte im vergangenen Jahr ein Fünftel aller Unternehmen in Deutschland mindestens einen gravierenden Sicherheitsvorfall zu verzeichnen – gleichzeitig bewaffnen sich Cyberkriminelle mit stets neuer Schadsoftware und ersinnen immer ausgefeiltere Angriffsvarianten. Gegen solche ernsten Bedrohungen können IT-Infrastrukturen durch Managed Security Services geschützt werden. Wir geben in unserem Online-Beitrag einen Überblick, welche Vorteile die Dienste bieten, welche Modelle möglich sind und wie IT-Verantwortliche den richtigen Anbieter finden.
Der Fachartikel rät zu verschiedenen Kriterien für die Auswahl eines Managed Security Services Providers.
Auch wenn den allermeisten IT-Profis die Wichtigkeit von IT-Security klar ist, unterschätzen viele die konkrete Gefahr im Bezug auf die eigene Infrastruktur. Gleichzeitig sind "wissen" und "handeln" zwei paar Schuhe – wie beispielsweise wieder im Rahmen des "ProxyLogon"-Angriffs auf Exchange-Server zu beobachten war: Zwar hatte hier Microsoft Anfang März Security-Patches bereitgestellt. Allerdings waren laut einer Analyse der Sicherheitsexperten von F-Secure drei Wochen später erst die Hälfte aller Exchange-Server weltweit gepatcht.

Für Firmen, die das für ein adäquates IT-Sicherheitsniveau notwendige kontinuierliche Absichern ihrer IT-Infrastruktur und Überprüfen auf Schwachstellen (personell) nicht leisten können oder wollen, bieten sich Managed Security Services an. Unser Fachartikel [1] nennt die Vorteile dieser Dienstleistungen und beschreibt die aktuellen Modelle, in denen sie angeboten werden. Darüber hinaus geht er ausführlich auf die verschiedenen Punkte ein, bei welchen IT-Verantwortliche bei der Auswahl eines Managed Security Service Provider genau hinschauen sollten.
10.06.2021/ln/mh

Nachrichten

Gravierende Sicherheitslücke in Teams geschlossen [15.06.2021]

Tenable hat Details zu einer schwerwiegenden Sicherheitslücke in Microsoft Teams bekanntgegeben, die vom Zero-Day-Research-Team des Unternehmens entdeckt wurde. Durch den Missbrauch der Power-Apps-Funktionalität konnten Angreifer dauerhaften Lese- und Schreibzugriff auf E-Mails, Teams-Chats, OneDrive, Sharepoint und weitere Dienste eines Opfers erlangen. [mehr]

Krankenhäuser im Fokus [11.06.2021]

Cyberangriffe auf die heimische Gesundheits-Infrastruktur haben in den letzten Monaten massiv zugenommen – die Einfallstore für Hacker sind dabei vielfältig. Während sich viele Unternehmen und Institutionen immer besser gegen Phishing und Malware schützen, werden IoT Geräte - sogenannte smarte Geräte mit Netzwerkanschluss - als virtuelle Zielscheibe häufig übersehen. [mehr]

Fachartikel

Das gilt es bei Managed Security Services zu beachten [9.06.2021]

Mit immer neuer Schadsoftware und ausgefeilteren Angriffen attackieren Cyberkriminelle Unternehmen über das Internet. Einer Studie zufolge verzeichnete im vergangenen Jahr ein Fünftel aller Unternehmen in Deutschland mindestens einen gravierenden Sicherheitsvorfall. Managed Security Services können die IT-Infrastrukturen vor solchen Bedrohungen schützen. Wir geben einen Überblick, welche Vorteile die Dienste bieten, welche Modelle möglich sind und wie IT-Verantwortliche den richtigen Anbieter finden. [mehr]

Buchbesprechung

Noch analog oder lebst du schon?

von Rolf Drechsler und Jannis Stoppe

Anzeigen