Meldung

Datensicherheit proaktiv gestalten

Die fortschreitende Digitalisierung bringt einen Anstieg an Cyberangriffen mit sich. Das Ziel solcher Attacken sind in den meisten Fällen Unternehmensdaten. Unser Fachartikel im Web untersucht deshalb die gängigen Verteidigungsansätze. Schließlich begründet er ausführlich, warum ein umfassender Schutz vor Cyberangriffen nur durch eine proaktive Strategie für die IT- und Datensicherheit möglich ist, und erläutert, wie sich diese gestalten lässt.
Vorbeugen ist besser als Heilen – auch im Bereich der Datensicherheit ein wichtiger Grundsatz.
In den vergangenen beiden Jahren hat sich die Zahl der digitalen Attacken vervielfacht. Wie unser Online-Fachartikel [1] erläutert, ist es deshalb unter anderem entscheidend, dass die Führungsriegen von Organisationen das Thema Security als oberste Priorität ansehen und dem Team im Security Operations Center alle benötigten Mittel an die Hand geben, um die Sicherheit der IT-Infrastruktur und Daten proaktiv angehen zu können. Wie der Artikel weiter ausführt, beinhaltet eine solche proaktive Strategie sowohl Analysen und Risikobewertung als auch Planung und den Einsatz von Ressourcen, Know-how sowie Fachkräften.
15.09.2022/mh/ln/Dr. Sebastian Schmerl, Director Security Services EMEA bei Arctic Wolf

Nachrichten

Verschlüsselte Malware und Office-Schwachstellen bedrohen Nutzer [28.09.2022]

Die jüngsten Ergebnisse des Internet Security Reports von WatchGuard Technologies zu den wichtigsten Malwaretrends und Netzwerkgefahren liegen vor: Danach zeigt sich für das zweite Quartal 2022 im Vergleich zu den Spitzenwerten der ersten Hälfte des Vorjahres im Hinblick auf Malware insgesamt ein Rückgang. Allerdings haben Chrome- und Office-basierte Bedrohungen klaren Auftrieb. [mehr]

Uralt-Office noch immer im Einsatz [27.09.2022]

Jedes vierte Unternehmen in Deutschland setzt Microsoft-Office-Pakete ein, für die bereits heute oder in wenigen Monaten keine Sicherheitsupdates mehr angeboten werden. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der diesjährigen KMU-Studie von Intra2net. Bereits veraltete Office-Versionen wie Office 2010 und Office 2007 würden noch auf 11 Prozent der Arbeitsplätze in kleinen Unternehmen genutzt. Für beide Versionen gibt es seit Längerem keine Sicherheitsaktualisierungen mehr. [mehr]

Sicher angebunden [26.09.2022]

Fachartikel

Vernetzte Produktion richtig absichern [28.09.2022]

In der Regel sind Maschinen in Produktionsumgebungen auf lange Lebenszyklen ausgelegt, sodass sich dort viele alte, ungepatchte Systeme finden. Die Folge: Ransomware-Attacken auf die Produktion nehmen zu und Cyberkriminelle freuen sich über zahlungswillige Opfer. Um sich zu schützen, brauchen Unternehmen passgenaue Securitymaßnahmen, die auf das jeweilige Einsatzgebiet abgestimmt sind. Welche Rolle dabei die Begriffe MES und SCADA spielen, lesen Sie im Fachartikel. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen