Meldung

Download der Woche: Alle meine Passworte

IT-Profis bewahren ihre Zugangsdaten meist in einem Passwortmanager auf. Ein solcher ist "Alle meine Passworte". Das Tool bringt neben seiner Kostenfreiheit als weitere Vorteile eine Exportfunktion sowie mehrere Verschlüsselungsarten mit. Ebenso möglich ist das automatische Einfügen der relevanten Daten in die entsprechenden Eingabefelder.
Zum Start der Anwendung gilt es, einen ersten Nutzer für "Alle meine Passworte" einzurichten.
Zur Verschlüsselung stellt "Alle meine Passworte" insgesamt sechs unterschiedliche  Algorithmen zur Verfügung: BlowFish, TwoFish, Cast128, RC2 sowie RC5 und RC6. Die zu verwendenden Benutzerdaten lassen sich praktischerweise durch einen Schnellzugriff von dem Werkzeug über die Zwischenablage in die entsprechenden Eingabefelder zum Beispiel des Browsers kopieren – oder Sie nutzen die integrierten Tastenkombinationen des Tools. Nicht zuletzt lässt Sie die Software Ihre Daten als Text-, HTML- oder XML-Datei exportieren. Außerdem sperrt die Software den Datenzugriff, wenn Sie nicht am PC sind.
25.01.2023/mh

Nachrichten

Heimlich infizierte USB-Geräte [27.01.2023]

Palo Alto Networks Unit 42 hat eine Untersuchung von Tools veröffentlicht, die das Team bei der Reaktion auf einen Ransomware-Angriff durch die Hacker-Gruppe Black Basta beobachtete. Hierbei identifizierten die Experten mehrere interessante Werkzeuge auf den Rechnern der Opfer, darunter die GootLoader-Malware, das Red-Teaming-Tool Brute Ratel C4 sowie ein älteres PlugX-Malware-Sample. [mehr]

Windows-Kryptoschwachstelle unter der Lupe [26.01.2023]

Akamai Security Research hat eine kritische Schwachstelle in der Windows CryptoAPI untersucht, die von der National Security Agency und dem National Cyber Security Center gegenüber Microsoft offengelegt wurde. Neu an dem Ansatz ist, dass Akamai als erster den Fehler mit realen Werkzeugen angegangen ist, um zu zeigen, wie er böswillig genutzt werden kann. [mehr]

Fachartikel

Sichere Kollaboration gewährleisten [25.01.2023]

Angesichts der Eile, mit der das hybride Arbeiten eingeführt werden musste, haben viele Unternehmen eine der größten Herausforderungen übersehen: die Cybersicherheit. Kriminelle Akteure haben diese Unsicherheit und den Wandel in den vergangenen Jahren genutzt, um Unternehmen und ihre Mitarbeiter auszutricksen. Organisationen sollten die in unserem Fachartikel aufgeführten Aspekte beachten, um von den Vorteilen der hybriden Arbeitswelt profitieren zu können, ohne dabei die eigene Sicherheit zu gefährden. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen