Meldung

Storage-Performance im Blick

Virtual Instruments stellt mit 'VirtualWisdom5' die neueste Version seines Werkzeugs zur Performance-Überwachung in SAN- und NAS-Umgebungen vor. Neben einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, die für die Nutzung auf Breitbild-Displays optimiert ist, gehört eine NAS-Performance-Sonde für NFSv3-Umgebungen zu den Merkmalen der Lösung.
Die neue NAS-Performance-Sonde in "VirtualWisdom5" eignet sich für die gleichzeitige Überwachung von bis zu 16 Ports in einem 2HE-Chassis. Dabei handelt es sich laut Hersteller um eine vollständige Duplex-Überwachung bei 10Gb-Ethernet-Line-Rate mit optischer Konnektivität. Link Aggregation wird ebenso unterstützt wie NFSv3-Umgebungen. Der Support für SMB3 soll im ersten Quartal 2017 folgen. Virtual Instruments will bei VirtualWisdom5 zudem die Geschwindigkeit bei der Suche im SAN-Fabric verzehnfacht haben. Außerdem soll das Werkzeug mit seiner hohen Skalierbarkeit für sehr große Fabrics mit Zehntausenden aktiven Ports geeignet sein.

Verbesserungen gibt es bei der Seasonal Trend Analyse, die auf den Funktionen von VirtualWisdom 4.4 beruht und das Verhalten der Anwendungsworkloads untersucht und Abweichungen von der Norm feststellt. In Version 5.0 werden Nutzer nun über Abweichungen vom normalen Verhalten von allen Anwendungsworkloads, physischen oder virtuellen Servern, Netzwerk-Switches und Speicherarrays informiert. Für mehr Durchblick soll eine neue Workload-Analyse für die Erfassung des Verhaltens von Produktionsworkloads und die Erstellung von Workloadmodellen zum Testen, Laden und Validieren von geplanten Speicherumgebungen und -änderungen in Testumgebungen.
20.09.2016/ln

Tipps & Tools

Vorschau Juli 2019: Moderne Storage-Architekturen [19.06.2019]

Storage-Technologien bieten Unternehmen immer neue Möglichkeiten zur flexiblen Datenhaltung, die angesichts der wachsenden Datenberge auch dringend geboten sind. Im Juli dreht sich der Schwerpunkt des IT-Administrator rund um "Moderne Storage-Architekturen". Darin erhalten Sie einen aktuellen Überblick zu Technologien für die Datenvirtualisierung. Außerdem lesen Sie, wie Sie Objektspeicher und Software-defined Storage richtig planen und welche Neuerungen in AWS S3 auf Sie warten. In den Produkttests stellt unter anderem der PoINT Storage Manager sein Können unter Beweis. [mehr]

Download der Woche: MegaSync [28.05.2019]

Die Synchronisierung von Dateien über die Cloud ist mittlerweile Standard. Als Alternative zu den bekannten Platzhirschen kann ein Blick auf den File-Hoster MEGA aus Neuseeland nicht schaden. Nachdem Sie das kostenlose Tool "MegaSync" heruntergeladen haben, erhalten Sie ähnlich wie bei Dropbox einen Ordner auf der Festplatte für den Upload in beziehungsweise Download aus der Cloud. 15 GByte Speicher steht Ihnen sofort zur Verfügung, durch Teilnahme an einem Bonusprogramm sind bis zu 50 GByte möglich. [mehr]

Fachartikel

Grundlagen und Chancen von Software-defined Storage [5.06.2019]

Storage ist nicht gerade sexy, aber das Herz der IT. Große Teile der Budgets wandern deshalb in mehr Kapazität. Egal ob hyperkonvergierte Architekturen, smarte All-Flash-Arrays, NVMe-Speicher oder die Cloud – mit der Entscheidung für Technologien oder einen Anbieter sind Unternehmen in der Regel für Jahre gebunden. Anders stell sich dies in einer Software-definierten Infrastruktur dar. Wie der Fachbeitrag zeigt, haben sie sich gerade im Speicherumfeld bewährt, um Rechenzentren agiler, reaktionsschneller und nicht zuletzt zukunftssicherer zu machen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen