Meldung

Geisterrechner aus OneDrive entfernen

Bei der Einrichtung der kostenfreien Version von Microsoft OneDrive auf einem neuen PC erscheint manchmal die Meldung, dass die Anzahl der maximal zulässigen PCs für die Nutzung von OneDrive überschritten sei. Der Fehlerdialog rät, nicht benötigte Geräte im Microsoft-Account zu löschen. Wer sich daraufhin in seinen Microsoft-Account einloggt und bin über 'Konto anzeigen' und 'Geräte' zur entsprechenden Übersicht gelangt, sieht dort aber oft nur zwei, drei Geräte, die nicht Ursache des Problems sein können. Allerdings müssen Sie an einer andere Stelle suchen.
Die für OneDrive angemeldeten Rechner sind nicht unter Geräte, sondern PCs zu finden.
Sind Sie mit Ihrem Microsoft-Account eingeloggt, rufen Sie über "https://onedrive.live.com" die Homepage von OneDrive auf. Im linken Menüband entscheiden Sie sich nun für den Punkt "PCs". In einem neuen Fenster werden Ihnen nun sämtliche verbundenen PCs angezeigt. Maximal sind bei der kostenfreien Variante von OneDrive 50 Geräte zulässig. Auch wenn Sie diese Zahl nicht ausschöpfen, kann es durch einen Registrierungsfehler vorkommen, dass sich ein Gerät bei jedem Neustart als neues Gerät bei OneDrive anmeldet und dann in der Liste zahlreiche Rechner nach dem Muster "MeinPC-01", "MeinPC-02", "MeinPC-03" und so weiter auftauchen. Entfernen Sie hier sämtliche Dubletten. Dann sollte es auch kein Problem mehr darstellen, neue Rechner mit OneDrive zu verbinden.
2.07.2017/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Meld [15.10.2019]

Bei der Systemwartung finden sich immer wieder doppelt vorhandene Dateien und Ordner unter Windows. Diese sorgen nicht nur für Verwirrung, sondern rauben auch Zeit beim Säubern der Struktur auf dem Rechner. Mit dem kostenfreien Tool "Meld" lassen sich durch einen sogenannten "Zwei- und Drei-Wege-Vergleich" sowohl von Files als auch Verzeichnissen die nicht mehr benötigten Daten ermitteln. [mehr]

Backupserver absichern [6.10.2019]

Backupserver spielen in vielen Unternehmen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, geschäftskritische Informationen mit einer Backup-Software vor dem Verlust zu schützen. Dieser Tipp verrät, wie sich der Backupserver mithilfe von Veritas Backup Exec am besten sichern und wiederherstellen lässt. [mehr]

Fachartikel

Vergleichstest Backupsoftware [27.01.2020]

Backupprogramme gibt es reichlich, für fast alle Anwendungsfälle und für jeden Geldbeutel. Der IT-Verantwortliche braucht vor allem eine Software, die ihm dabei hilft, Sicherungsaufgaben möglichst zügig abzuarbeiten. Für unseren Vergleichstest haben wir Produkte von Acronis, NovaStor und SolarWinds unter die Lupe genommen. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Programme kaum, bei näherer Betrachtung werden die Unterschiede jedoch deutlich – wie zum Beispiel im Bereich Cloudbackup und bei den verfügbaren Add-ons. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen