Meldung

Snapshot-Management für große Umgebungen

Fujitsu gibt den Startschuss für die neueste Version des 'ETERNUS Snapshot Manager'. Array-basierte Snapshots und Datenreplikation von ETERNUS-Speichersystemen sollen für ein sofortiges Disaster Recovery sorgen. Die neue Version bietet die Option, Array-basierte Snapshots zur Erhöhung der Datensicherheit auf ein zweites ETERNUS-System zu kopieren.
Der "ETERNUS Snapshot Manager (ESM)" [1] soll durch die Erstellung und Katalogisierung einer unbegrenzten Anzahl von Snapshots von laufenden Fujitsu-Speichersystemen für Datensicherheit sorgen. Die Snapshots lassen sich dabei auf All-Flash- oder Hybrid-Systemen speichern. Der Prozess kann dann entweder manuell oder automatisch mithilfe eines ETERNUS-Storage-Clusters ablaufen. Das System bietet zudem ein automatisches transparentes Failover, das in ETERNUS-Storage-Cluster-Konfigurationen enthalten ist. Ziel ist es laut Hersteller, durch die Verwendung einer einzigen Fujitsu ESM-Konsole eine Zentralisierung und Automatisierung der Verwaltung von anwendungsbezogenen Snapshots zu erreichen. Dank der Array-basierten Lizenzierung kann mit ESM eine beliebige Anzahl von Snapshots ohne Kapazitätsbeschränkung verwaltet werden. Die Preise variieren je nach Konfiguration und beginnen bei 5.750 Euro.
11.07.2018/ln

Tipps & Tools

Vorschau Dezember 2018: Datenspeicherung für KMUs [14.11.2018]

In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator die Datenspeicherung in kleinen und mittleren Firmen. Darin zeigen wir unter anderem, welche neue Speichertechnologien für hybride Rechenzentren zur Verfügung stehen. Auch vergleichen wir Open-Source-Software für den Aufbau eines SAN und nehmen Stratis für das Storage-Management in Linux unter die Lupe. Natürlich darf auch die Cloud nicht fehlen und so lesen Sie, wie die Datenarchivierung mit der Google Cloud Platform Console funktioniert und was die neue Funktion Azure Files zu bieten hat. [mehr]

Verteilte Daten im Browser bündeln [24.10.2018]

Mit den Möglichkeiten der Cloud parallel zur lokalen Dateiablage wird die Verteilung von Daten immer unübersichtlicher. Mit dem Online-Dienst von 'FYI' können Sie jetzt diverse Anbieter aus der Cloud und die lokale Festplatte für eine zentrale Suche freigeben. Das Ganze funktioniert über ein Add-In für den Browser Chrome. Auch für Collaboration-Projekte in der Cloud freigegebene Dokumente lassen sich mit dem Webdienst deutlich effizienter bearbeiten und im Auge behalten. [mehr]

Fachartikel

NVMe verändert das Rechenzentrum [31.10.2018]

Mit der Spezifikation Non-Volatile Memory Express (NVMe) gibt es eine neue Methode, um auf Solid-State-Laufwerke über einen PCIe-Bus zuzugreifen. Dank der Leistungsvorteile und der niedrigen Latenzen im Vergleich zu älteren Protokollen wird ihre Verbreitung in den nächsten Jahren exponentiell wachsen. NVMe-fähige Speicherinfrastrukturen finden auch in anderen Bereichen der Rechenzentren Einsatz, die früher durch ältere Festplatten und SSDs bedient wurden. Der Artikel gibt einen Überblick zur Spezifikation und schildert, warum sie das Rechenzentrum verändern wird. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen