Meldung

Google-Daten schnell sichern

Schon aus Sicherungsgründen sollten Nutzer der Google-Cloud ihre Daten nicht hundertprozentig den Servern des Suchmaschinenriesen überlassen. Ein zusätzliches lokales Backup selektiver Dateien ist deshalb zu empfehlen. Über die entsprechende URL nehmen Sie den Download Ihrer persönlichen Daten aus den jeweiligen Diensten in einem Rutsch vor. Bedienen Sie sich dafür nach dem Login einfach einer speziellen URL.
Selbst Admins ist nicht immer bekannt, dass sich Daten aus der Google-Cloud an zentraler Stelle exportieren lassen.
Die entsprechende URL lautet "https://takeout.google.com" [1]. Nach der Eingabe der URL sehen Sie eine lange Liste der verfügbaren Google-Produkte. Klicken Sie am besten zunächst auf den Button "Nichts auswählen", um gezielter die für Sie wichtigen Services auswählen zu können. Abschließend definieren Sie nach der Schaltfläche "Weiter" am Ende der Liste noch das Archivformat. Hier lassen sich ZIP- für Windows oder TGZ-Formate für das Unix/Linux-Umfeld einstellen und je nach Bedarf 1, 2, 4, 10 oder 50 GByte große Batches einstellen.
26.07.2018/ln

Tipps & Tools

Im Test: EnterpriseDB Postgres [30.07.2020]

In vielen Unternehmen gilt eine Art Datenbank-Oligopol: Entweder kommt Oracle oder MySQL zum Einsatz. EnterpriseDB will das mit seiner gleichnamigen PostgreSQL-Distribution ändern. EnterpriseDB Postgres erwies sich im Test als robuste relationale Datenbank mit vielen Enterprise-Features, die sich hinter Oracle & Co. keineswegs zu verstecken brauchen. Vor allem in Sachen Migration und Kompatibilität konnte uns die Plattform überzeugen und auch das Backup-Tool erhielt unsere Zustimmung. [mehr]

Hochverfügbare SQL-Cluster in der Google-Cloud [23.07.2020]

SQL-Server-Failovercluster-Instanzen stellen die Hochverfügbarkeit von SQL-Servern sicher. Um der Anforderung an gemeinsam nutzbaren Speicher in der Google-Cloud gerecht zu werden, empfiehlt der Cloudprovider Storage Spaces Direct. Die Krux dabei: Die Einrichtung erfordert, dass sich alle VMs und der Speicher im selben Rechenzentrum befinden. Hochverfügbarkeit gewährleistet Google jedoch nur bei standortübergreifenden Konfigurationen. Wie sich dieses Dilemma lösen lässt, verrät unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: NVMe und NVMe-oF: die Grundlagen für agile Dateninfrastrukturen der nächsten Generation [3.08.2020]

Die neue OpenFlex Data24 NVMe-oF-Speicherplattform von Western Digital bietet die Grundlage für agile Dateninfrastrukturen der nächsten Generation. Sie erweitert den Vorteil von NVMe auf Datenorganisation für gemeinsam aggregierte Speicher und bietet Hyperskalierungs-, OEM- sowie Unternehmens-IT-Kunden die Möglichkeit, die Speicherkapazität effektiver zu skalieren. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen