Meldung

Seagate testet 16-TByte-Festplatte

Seagate hat dank seiner HAMR-Technologie die nach eigener Aussage weltweit erste, formatierte und voll funktionsfähige 16 TByte-Enterprise-Festplatte mit einem Standard-Formfaktor von 3,5 Zoll gebaut und erfolgreich getestet. Das Unternehmen sieht sich damit auf dem besten Weg, 2020 die 20 TByte-Grenze zu knacken.
16 TByte fasst das neue Exos-Testmodell von Seagate.
Das Verfahren HAMR (Heat-Assisted Magnetic Recording) von Seagate [1] nutzt auf jeder Festplatte eine neuartige Medienmagnettechnologie, die es ermöglicht, Datenbits kleiner und dichter zu packen und gleichzeitig magnetisch stabil zu halten. Tests mit der Vorabversion der HAMR-basierten Exos Festplatte bestätigen laut Seagate, dass die 16 TByte-Laufwerke in Standardumgebungen für Unternehmensanwendungen funktionieren und sich per Plug-and-Play in bestehende Rechenzentren und Systeme integrieren lassen.
3.12.2018/dr

Tipps & Tools

Vorschau Dezember 2018: Datenspeicherung für KMUs [19.11.2018]

In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator die Datenspeicherung in kleinen und mittleren Firmen. Darin zeigen wir unter anderem, welche neue Speichertechnologien für hybride Rechenzentren zur Verfügung stehen. Auch vergleichen wir Open-Source-Software für den Aufbau eines SAN und nehmen Stratis für das Storage-Management in Linux unter die Lupe. Natürlich darf die Cloud nicht fehlen und so lesen Sie, wie die Datenarchivierung mit der Google Cloud Platform Console funktioniert und was die neue Funktion Azure Files zu bieten hat. [mehr]

Verteilte Daten im Browser bündeln [24.10.2018]

Mit den Möglichkeiten der Cloud parallel zur lokalen Dateiablage wird die Verteilung von Daten immer unübersichtlicher. Mit dem Online-Dienst von 'FYI' können Sie jetzt diverse Anbieter aus der Cloud und die lokale Festplatte für eine zentrale Suche freigeben. Das Ganze funktioniert über ein Add-In für den Browser Chrome. Auch für Collaboration-Projekte in der Cloud freigegebene Dokumente lassen sich mit dem Webdienst deutlich effizienter bearbeiten und im Auge behalten. [mehr]

Fachartikel

Datensicherheit für digitale und analoge Dokumente [5.12.2018]

Stichhaltige Backup- und Recovery-Konzepte sind elementare Bausteine jeglicher Datenhaltung. Auch wenn oder gerade weil sich Datenschutz und Datensicherheit nie absolut, sondern immer nur in bestmöglicher Annäherung erreichen lassen, müssen Unternehmen stetig in die geeigneten technisch-organisatorischen Maßnahmen investieren, um den Grad an Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der Daten zu optimieren. Wie der Fachbeitrag zeigt, sind dabei digitale und analoge Welten gleichermaßen einzubeziehen. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen