Meldung

PoINT Storage Manager jetzt mit Webinterface

Die ab sofort verfügbare Version 6.3 des 'PoINT Storage Manager' ermöglicht über ein grafisches Webinterface einen orts- und plattformunabhängigen Datenzugriff. Darüber hinaus verfügt die Software über eine Archivspeicheranalyse. Diese bietet Administratoren laut Hersteller eine transparente Übersicht über die Auslastung der jeweiligen Speichermedien samt Datenzugriffsraten.
Der "PoINT Storage Manager" [1] soll Unternehmen dabei helfen, ihre Speicher innerhalb einer Tiered-Storage-Architektur ressourcenschonend zu verwenden. Dazu lagert die Software inaktive Daten von teuren Primärspeichern (Performance Tier) auf günstigere Speicherebenen (Capacity beziehungsweise Archive Tier) regelbasiert aus. Die neue Version der Data- und Storage-Management-Software beinhaltet nun ein Webinterface, das laut PoINT mit allen Betriebssystemen, Plattformen und Geräten kompatibel ist. Über dieses erhält der Benutzer nach dem Einloggen Zugriff auf die mit dem PoINT Storage Manager verwalteten Daten.

Die zweite wesentliche Erweiterung ist die Archivspeicheranalyse. Mit ihr haben Administratoren eine Übersicht über die gesamte Auslastung der Speichermedien und die Datenzugriffsraten. Der Überblick beinhaltet die Anzahl und die Altersstruktur der archivierten Daten. Auf Basis dieser Informationen soll der Admin rechtzeitig abschätzen können, wann eine Investition in zusätzliche Speicher erforderlich ist. Darüber hinaus erhält der Administrator über die Statistikfunktion eine Aufstellung, welche Dateitypen zu welchem Anteil vorhanden sind. Außerdem kann er die Dateizugriffe überblicken und sehen, welche und wie viele Daten die Benutzer schreiben und lesen.
4.12.2018/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Meld [15.10.2019]

Bei der Systemwartung finden sich immer wieder doppelt vorhandene Dateien und Ordner unter Windows. Diese sorgen nicht nur für Verwirrung, sondern rauben auch Zeit beim Säubern der Struktur auf dem Rechner. Mit dem kostenfreien Tool "Meld" lassen sich durch einen sogenannten "Zwei- und Drei-Wege-Vergleich" sowohl von Files als auch Verzeichnissen die nicht mehr benötigten Daten ermitteln. [mehr]

Backupserver absichern [6.10.2019]

Backupserver spielen in vielen Unternehmen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, geschäftskritische Informationen mit einer Backup-Software vor dem Verlust zu schützen. Dieser Tipp verrät, wie sich der Backupserver mithilfe von Veritas Backup Exec am besten sichern und wiederherstellen lässt. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: KOEPFER Gruppe steigert Effizienz mit NetApp HCI [14.11.2019]

Gesehen und gekauft – so ließe sich die Erfolgsgeschichte von der KOEPFER Gruppe, Bechtle und NetApp knapp zusammenfassen. Das Projekt startete, als die Speicher und Server aus der Wartung liefen. Diesen Umstand wollte der Automobilzulieferer für hochpräzise Zahnräder und Getriebekomponenten nutzen, um seine IT-Landschaft zu modernisieren. Ein passender Lösungsansatz war in hyperkonvergenter Infrastruktur (HCI) schnell gefunden. Wie sich die Stärken der Technologie in der Praxis auswirken, lesen Sie hier. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen