Meldung

Neues Zwei-Platten-NAS von Buffalo

Buffalo, Anbieter von Netzwerkspeicher- (NAS), USB-Speicher-, sowie professioneller Netzwerk-Lösungen, stellt mit der LinkStation 220DR ein neues Modell aus der LinkStation-Reihe vor. Der Netzwerkspeicher mit zwei Festplatteneinschüben ist mit WD-Red-Festplatten bestückt.
Die neue LinkStation 220DR von Buffalo verspricht eine zuverlässige Backup-Lösung.
Die LinkStation 220DR von Buffalo [1] verbindet eine laut Anbieter einfach zu bedienende Oberfläche mit schnellen Hochleistungsfestplatten, die speziell für den Einsatz in RAID- und NAS-Umgebungen optimiert sind. Mit einem erschwinglichen Preis verarbeitet das System eingehende Daten aus Laptops, Smartphones oder Digitalkameras. Das Gerät wird mit 2, 4, 6 oder 8 TByte Speicher und einer Herstellergarantie von drei Jahren angeboten.

Bei Auslieferung ist die LinkStation 220DR vorkonfiguriert und kann dank einer für Mobilgeräte optimierten Benutzeroberfläche einfach von einem Laptop oder einem Smartphone aus eingerichtet werden. Mit zwei Festplattenschächten gibt es die Wahl zwischen RAID 0 für erhöhte Leistung oder RAID 1 für eine Spiegelung des Inhalts und höhere Datensicherheit. Im Gesamtpaket der LinkStation 220DR ist die kostenlose, private Cloud-Lösung von Buffalo enthalten: Alle Daten sind von überall über einen Web-Browser oder die WebAccess-App von Buffalo für Android oder iOS abrufbar. Dabei sind die Daten, dank der Buffalo Private Cloud, sicher am physischen Standort des Netzwerkspeichers abgelegt und nicht im Rechenzentrum eines Drittanbieters.

Pro verbundenem Gerät unterstützt das NAS Lesegeschwindigkeiten von bis zu 100 MByte/s und schreibt mit bis zu 50 MByte/s. Als Backup-Software werden fünf Lizenzen für die preisgekrönte Sicherheits-Software NovaBACKUP Buffalo Edition für den PC mitgeliefert und auf Systemen mit macOS können Datensicherungen mit Time Machine erstellt werden. Die Buffalo LinkStation 220DR ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 219 Euro mit einer Festplattenkapazität von 2 TByte, 259 mit 4 TByte Speicher, 289 Euro mit 6 TByte Speicher und 359 Euro mit 8 TByte Speicher in Deutschland erhältlich.
14.01.2019/dr

Tipps & Tools

Anwendertagung für Storage-Management-Profis [13.05.2019]

Wer sich mit anderen IT-Professionals austauschen und parallel dazu Infos zu topaktuellen Infrastrukturthemen mit dem Schwerpunkt auf Daten- und Speichermanagement erhalten will, sollte die Anwendertagungen des Storage Consortium im Kalender anstreichen. Die nächste Fachtagung findet am 25. Juni 2019 in Frankfurt am Main statt. Neben der breiten Themenpalette beinhaltet die Agenda auch eine Demo zu NVMeoF und Software-defined Flash im e-shelter innovation lab. Melden Sie sich am besten noch heute für die kostenlose Fachtagung an. [mehr]

Download der Woche: Folder Painter [30.04.2019]

Auf jedem Rechner sammeln sich mit der Zeit immer mehr Dateien und Verzeichnisse an. Um nicht den Überblick zu verlieren, können Sie das kostenfreie Tool 'Folder Painter' ausprobieren. Mit der Software versehen Sie Windows-Ordner je nach Einsatzgebiet beziehungsweise Datenquelle mit beliebigen Farben. In der Standard-Ausführung sind zwölf verschiedenen Farben enthalten. [mehr]

Fachartikel

Fünf To-dos für sichere MySQL-8.0-Datenbanken [27.03.2019]

Einbrüche in Datenbanken und der damit einhergehende Informationsklau gehören fast schon zur Normalität. Oft profitieren Angreifer dabei von einer unterlassenen Sicherheitskonfiguration. Der Beitrag legt dar, dass Datenbankupdates wie MySQL 8.0 zwar Verbesserungen hinsichtlich Security bringen, aber von Seiten der IT-Administration ein paar wichtige Anpassungen benötigen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen