Meldung

AWS mit eigenem Backupdienst

Amazon Web Services hat 'AWS Backup' angekündigt. Mit dem vollständig verwalteten, zentralisierten Backupdienst können Nutzer Daten über AWS-Dienste und lokale Standorte hinweg laut Anbieter schnell und einfach sichern. Ausgangspunkt ist die AWS Management Console.
BU:In einem Diagramm erklärt Amazon die Optionen seines neuen Backupdienstes.
"AWS Backup" [1] soll das Management von Speicher-Volumes, Datenbanken und Dateisystemen veeinfachen: Nutzer können mit einem einzigen Dienst die von ihnen gesicherten AWS-Ressourcen konfigurieren und auditieren – der Anbieter nennt hier unter anderem Amazon EBS, Amazon RDS, Amazon DynamoDB, Amazon EFS und AWS Storage Gateway. Über letztgenannten Dienst soll es dann möglich sein, Daten hybrid sowohl On-Premises als auch in der Cloud zu sichern. Darüber hinaus lassen sich damit laut AWS Backupplanungen automatisieren, Aufbewahrungsrichtlinien festlegen und die letzten Sicherungen sowie Wiederherstellungen von einer zentralen Stelle aus monitoren.
17.01.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Juli 2019: Moderne Storage-Architekturen [24.06.2019]

Storage-Technologien bieten Unternehmen immer neue Möglichkeiten zur flexiblen Datenhaltung, die angesichts der wachsenden Datenberge auch dringend geboten sind. Im Juli dreht sich der Schwerpunkt des IT-Administrator rund um "Moderne Storage-Architekturen". Darin erhalten Sie einen aktuellen Überblick zu Technologien für die Datenvirtualisierung. Außerdem lesen Sie, wie Sie Objektspeicher und Software-defined Storage richtig planen und welche Neuerungen in AWS S3 auf Sie warten. In den Produkttests stellt unter anderem der PoINT Storage Manager sein Können unter Beweis. [mehr]

Kostenfreier und funktionsreicher Cloudspeicher [21.06.2019]

Die große Anzahl an kostenfreien Cloudspeichern vernebelt auch erfahrenen Usern die Sicht. Mit dem kostenfreien "pCloud Drive" können Sie aber nicht viel falsch machen, da das Tool sowohl ein externes Laufwerk in Windows einrichtet als auch sämtliche Ordner miteinander synchronisiert. Der Speicherplatz ist mit 10 GByte für das Teilen von Dateien in Arbeitsgruppen völlig ausreichend. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Synology DiskStation Manager 6.2 [24.06.2019]

Wenn es um NAS-Systeme für kleinere Umgebungen geht, fällt unweigerlich der Name des taiwanesischen Herstellers Synology. Etwas mehr als 500 Mitarbeitern gelingt es, deutlich größeren Wettbewerbern zunehmend Marktanteile abzuluchsen. Wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hat das Linux-basierte Betriebssystem DiskStation Manager, kurz DSM. IT-Administrator hat sich die Software im Test genauer angeschaut, um hinter das Erfolgsgeheimnis zu kommen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen