Meldung

RAID-Systeme mit üppiger Ausstattung

Starline bringt als Erweiterung seiner Storage-Produktlinie "TopRAID" die RAID-Systeme "M120" und "M320" auf den Markt. Punkten will der Anbieter unter anderem mit schnelleren Schnittstellen, größeren Maximalkapazitäten und einem Wegfall der Limitierung bezüglich der SSD-Bestückung.
Die Speichersysteme "M120" und "M320" sollen vor allem durch ihre inneren Werte überzeugen.
Die wichtigsten Neuerungen in der M120-Serie [1] gegenüber der vorhergehenden M110-Linie sind Host-Anschlüsse mit 24 mal 16/32-GBit/s-Fibre-Channel respektive 16 mal 10/25-GBit/s-iSCSI. Möglich sind nun auch All-Flash-Konfiguration. Insgesamt sind bis zu 240 Festplatten und/oder SSDs in maximal 19 Enclosures verwaltbar. Bis zu 128 GByte Cache (Dual Controller) und eine Zertifizierung für VMware sind weitere Merkmale der Geräte. Das besser ausgestatteten Modell M320 – ab Werk bereits mit Dual-Controller bestückt – verwaltet bis zu 672 Festplatten und/oder SSDs in maximal 39 JBODs und bietet bis zu 384 GByte Cache.

Beide Neuvorstellungen bieten laut Hersteller ein hohes Maß an Zuverlässigkeit: Administratoren könne können etwa im laufenden Betrieb ein Firmware Up- oder Downgrade durchführen. Zudem lässt sich jeder Controller im laufenden Betrieb neustarten. Zu den weiteren Funktionen gehören Super-Phoenix für Kaltstart und Diagnose einzelner HDDs, Cache Partitioning, I/O Load Manager (QoS) und MAID-Technologie. Letztere soll erheblich Strom sparen, da Spindelmotoren im Standby komplett ausgeschaltet werden. Je nach Modell und Ausstattung sind die Geräte ohne Laufwerke ab 4650 Euro erhältlich.
28.05.2019/ln

Tipps & Tools

Backup-Fehler automatisch beheben [25.08.2019]

Manchmal schlägt eine mit Veritas Backup Exec ausgeführte Sicherung fehl, zum Beispiel wenn eine Ressource nicht verfügbar ist. Insbesondere wenn ein Job häufiger nicht durchläuft, sind tiefere Einblicke sehr hilfreich – in Version 20.4 gibt es hierfür ein Debug-Log. In diesem Tipp zeigen wir darüber hinaus, eine Möglichkeit wiederkehrende Fehler automatisch beheben zu lassen. [mehr]

Katalogbackup regelmäßig durchführen [21.07.2019]

Viele Admins, die Veritas NetBackup nutzen, fragen sich, wie sie bei einem Katalogbackup die ideale Aufbewahrungsrichtlinie (Data Retention Policy) aufsetzen und ob diese identisch zur längsten Periode sein muss, mit der sie beim Backup arbeiten. Auf was tatsächlich geachtet werden sollte, zeigt Ihnen dieser Tipp. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Kostenfreies E-Book – Storage für den Mittelstand [5.09.2019]

99 Prozent aller Firmen in Europa gehören zu den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und jedes davon speichert Daten, in welcher Form auch immer. Die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen an ihre Datenspeicher sind so vielfältig wie der Mittelstand selbst. Dennoch gibt es einige Gemeinsamkeiten unter ihnen und vor allem deutliche Unterschiede zum so genannten Enterprise Storage, den vor allem die großen Anbieter primär im Blick haben. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen