Meldung

Vorschau Juli 2019: Moderne Storage-Architekturen

Storage-Technologien bieten Unternehmen immer neue Möglichkeiten zur flexiblen Datenhaltung, die angesichts der wachsenden Datenberge auch dringend geboten sind. Im Juli dreht sich der Schwerpunkt des IT-Administrator rund um "Moderne Storage-Architekturen". Darin erhalten Sie einen aktuellen Überblick zu Technologien für die Datenvirtualisierung. Außerdem lesen Sie, wie Sie Objektspeicher und Software-defined Storage richtig planen und welche Neuerungen in AWS S3 auf Sie warten. In den Produkttests stellt unter anderem der PoINT Storage Manager sein Können unter Beweis.
Wie moderne Storage-Architekturen Firmen beim Umgang mit ihren Daten weiterhelfen, beleuchtet die Juli-Ausgabe.
Daten, so heißt es immer wieder, sind das Gold der Zukunft. Doch um dieses Gold zu schürfen, bedarf es Werkzeugen wie im Bergbau. Neben Tools zur Abfrage und Analyse sind das vor allem solche zur Datenvorbereitung und -integration. Die Datenvirtualisierung ist ein solches Hilfsmittel. Was führende Hersteller hier zu bieten haben, zeigt unsere Autorin Ariane Rüdiger. Derweil kann kein Verfahren Speicherpools einfacher und skalierbarer organisieren als Software-defined Storage. Dabei gilt es, die Daten auf dem Secondary Storage klug auszuwerten, statt sie nur in Halden aufzutürmen, wie Mathias Wenig erläutert.

Abonnenten erhalten die Juli-Ausgabe am 28. Juni. Ab dem 3. Juli finden Sie das Heft am Kiosk. Bestellen Sie das Magazin als Jahresabo, Schnupperabo oder als Einzelheft unter [1], um monatlich über alle wichtigen Themen der System- und Netzwerkadministration informiert zu sein. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den IT-Administrator als E-Paper und als Jahres-CD/DVD zu beziehen. So können Sie alle Ausgaben auf Ihrem Rechner mit Suchfunktion und aktiven Links betrachten.
24.06.2019/dr

Tipps & Tools

Großes Storage-Gewinnspiel [15.07.2019]

Die Datenmengen in Unternehmen wachsen stetig an. Ihre Speicherung und schnelle Bereitstellung wird zu einer immer größeren Herausforderung. storage2day, die neue Konferenz für Speichernetze und Datenmanagement, präsentiert an zwei Tagen im September Grundlagen, bewährte Lösungen für den Praxiseinsatz und zukünftige Entwicklungen. IT-Administrator verlost für die Konferenz drei Eintrittskarten im Wert von jeweils 895 Euro. Außerdem gibt es noch viel Lesematerial zum Thema zu gewinnen. [mehr]

Nur fehlgeschlagene Backupjobs wiederholen [30.06.2019]

Bei wichtigen Systemen ist es ratsam, aus Sicherheitsgründen mehrere Backupjobs und Restore-Points aufzusetzen. Wenn aber einige fehlschlagen, müssen Sie bei der Nutzung von Veritas Backup Exec 20.3 nicht gleich alle, sondern nur die fehlgeschlagenen Jobs wiederholen. Unser Tipp zeigt Ihnen, wie das funktioniert. [mehr]

Fachartikel

Replikation mit Storage Replica (3) [15.07.2019]

Eine der wichtigsten neuen Funktionen in Windows Server 2016 ist die Speicherreplikation, von Microsoft auch als Storage Replica bezeichnet. Mit dieser Technologie lassen sich ganze Festplatten blockbasiert zwischen Servern replizieren, auch zwischen verschiedenen Rechenzentren sowie der Cloud und einem Rechenzentrum. Wir erklären, welcher Gedanke hinter Storage Replica steckt und wie Admins diese Technik am besten anwenden. Der dritte Teil der Workshopserie bringt Ihnen nahe, wie Sie Storage Replica per PowerShell steuern. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen