Meldung

QNAP präsentiert neues Enterprise-ZFS-NAS

QNAP bringt ein neues NAS auf den Markt: Das "ES1686dc" mit Intel-Xeon-E5-Prozessor, zwei aktiven Controllern sowie Unterstützung von Virtualisierungsumgebungen und 12-GBit-SAS. Das Speichersystem arbeitet mit dem Betriebssystem QES 2.1.0 und soll somit zuverlässige Datensicherungs-, wiederherstellungs- und Business-Class-Funktionen bieten.
Das "ES1686dc" soll auch bei VDI-Anwendungen zum Einsatz kommen.
Das "ES1686dc" [1] verfügt laut Hersteller über eine duale Active-Active-Architektur für nahezu störungsfreie Hochverfügbarkeit. Batteriegeschützte DRAM-Schreib-zu-Cache-Datensicherung und die Flash-Lesebeschleunigung sollen das Risiko von Datenverlusten im Schreibcache senken.

Das NAS ist außerdem mit vier 10GbE-SFP+-LAN-Ports, acht RDIMM-Slots für bis zu 512 GByte Speicher sowie zwei M.2 SSD-Slots zur Konfiguration des SSD-Cache und skalierbarem Design für bis zu 1 PByte Speicherkapazität ausgestattet. Zwei der PCIe-Steckplätze unterstützen 10GbE/40Gb-E-Netzwerkkarten, die Virtualisierungsapplikationen, Media-Streaming und anderen bandbreitenintensiven Anwendungen die nötige Leistung bieten sollen.

QNAPs Neuvorstellung sei zudem für alle All-Flash-Speicher-Arrays optimiert. Inline-Datendeduplizierung und Inline-Datenkomprimierung sollen für Redundanz sorgen. Weitere Funktionen des Geräts sind die eigenständige Erkennung und Korrektur schleichender Datenkorruption (Silent Data Corruption), nahezu unbegrenzte Snapshots für iSCSI-LUN und Freigabeordner, SnapSync zur Beschleunigung von Remote-Sicherungen und Quality of Service für eine konsistente Primärspeicherleistung. Das QNAP ES1686dc ist ab 9999 Euro erhältlich.
12.06.2019/jm

Tipps & Tools

Katalogbackup regelmäßig durchführen [21.07.2019]

Viele Admins, die Veritas NetBackup nutzen, fragen sich, wie sie bei einem Katalogbackup die ideale Aufbewahrungsrichtlinie (Data Retention Policy) aufsetzen und ob diese identisch zur längsten Periode sein muss, mit der sie beim Backup arbeiten. Auf was tatsächlich geachtet werden sollte, zeigt Ihnen dieser Tipp. [mehr]

Großes Storage-Gewinnspiel [15.07.2019]

Die Datenmengen in Unternehmen wachsen stetig an. Ihre Speicherung und schnelle Bereitstellung wird zu einer immer größeren Herausforderung. storage2day, die neue Konferenz für Speichernetze und Datenmanagement, präsentiert an zwei Tagen im September Grundlagen, bewährte Lösungen für den Praxiseinsatz und zukünftige Entwicklungen. IT-Administrator verlost für die Konferenz drei Eintrittskarten im Wert von jeweils 895 Euro. Außerdem gibt es noch viel Lesematerial zum Thema zu gewinnen. [mehr]

Fachartikel

Data-Warehouse-Automatisierung beim Landmaschinenhersteller [17.07.2019]

Weil die Integration der ständig steigenden Zahl von heterogenen Datenquellen mit einem klassischen Ansatz nicht mehr zu bewältigen war, haben die norddeutschen Amazonen-Werke ihr Data Warehouse vollständig neu aufgesetzt. Wie der Anwenderbericht zeigt, setzten sie dabei von Beginn an auf eine Automatisierungsstrategie. Um die reibungslose Erweiterbarkeit des entstehenden Enterprise Data Warehouse weiter zu unterstützen, entschieden sich die Verantwortlichen für ein Design nach den Grundsätzen des Data Vault 2.0. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen