Meldung

Enterprise-NAS mit SSD-Caching von QNAP

QNAP erweitert sein Portfolio an Unternehmens-NAS um das "TDS-16489U R2". Das Enterprise-Modell arbeitet mit zwei Intel Xeon E5-2600 v4-Prozessoren und dem Dual-Betriebssystem QES/QTS. SSD-Caching und Tiering sollen für schnelle Zugriffszeiten sorgen.
Die 16 Laufwerkseinschübe des "TDS-16489U R2" sind im laufenden Betrieb auswechselbar.
Im Gehäuse des "TDS-16489U R2" [1] verbergen sich zwei Prozessoren (Intel Xeon E5-2620 v4 8-Core CPU und Intel Xeon E5-2630 v4 10-Core CPU), drei unabhängige SAS-12Gb/s-Controller und bis zu 1 TByte Vierkanal-DDR4-RDIMM/LRDIMM-RAM. Vier 10-GbESFP+-Ports sollen bandbreitenintensive Anwendungen wie Virtualisierung, große Dateifreigaben und schnelle Sicherung/Wiederherstellung erfüllen. Vier PCIe-Gen3-Steckplätze solllen eine flexible Erweiterung für 40GbE/25GbE/10GbE-NICs, Grafikkarten, QM2-Karten, 12Gb/s-SAS-HBA oder Fibre-Channel-Adapter ermöglichen. Um SSD-Caching bereitzustellen, bietet der Neuzugang vier zusätzliche 2,5-Zoll-Laufwerkseinschübe auf der Rückseite. Zur Erleichterung der Remote-IT-Verwaltung unterstützt das neue NAS-IPMI. Es verfügt außerdem über redundante 770-Watt-Netzteile.

Die Neuvorstellung ist mit QES vorinstalliert und arbeitet mit zahlreichen ZFS-basierten Funktionen für die Datensicherung- und -wiederherstellung, darunter End-to-End-Prüfsummen zur Erkennung und Korrektur von stillen Datenbeschädigungen, Snapshots für iSCSI-LUN und Freigabeordner sowie SnapSync zur Beschleunigung von Remote-Sicherungen. SnapSync unterstützt zudem VMware Site Recovery Manager (SRM), um eine Remote-Sicherungs- und Notfallwiederherstellungslösung für virtuelle Anwendungen der Enterprise-Klasse anzubieten. Die Inline-Datendeduplizierung und -komprimierung kann laut Hersteller die Speichernutzung und die VDI-Leistung optimieren. QES ist außerdem kompatibel mit OpenStack Cinder und Manila File Sharing Services.

Das TDS-16489U R2 mit QTS kann virtuelle Maschinen und Container hosten, um unterschiedliche Anwendungsserver zu betreiben. Benutzer können ihre Sicherungspläne mit Hybrid Backup Sync, Volume/LUN-Snapshots und Sicherungen virtueller Maschinen vervollständigen. IOPS-intensive Anwendungen profitieren laut QNAP vom SSD-Caching sowie dem QTS-softwaredefinierten, zusätzlichen SSD-Over-Provisioning, um zufällige Schreibgeschwindigkeiten zu optimieren und die SSD-Lebensdauer zu verlängern. Mit Hilfe der Qtier-Technologie fungiert das Enterprise-NAS zudem als Tiered Storage. Im integrierten App Center finden Anwender nicht zuletzt Hunderte von installierten On-Demand-Anwendungen für eine noch größere NAS-Funktionalität, etwa Videoüberwachung. Je nach Ausstattung ist der Neuzugang ab 9000 Euro erhältlich.
24.06.2019/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: HDDExpert [4.06.2020]

Auch beim Einsatz schneller SSDs gelten im Prinzip dieselben Regeln wie bei klassischen Hard Disk Drives: Beide können Fehler produzieren oder über die empfohlenen Nutzungsparameter hinausgehen und kurzzeitig ausfallen. Mit dem kostenfreien Tool "HDDExpert" lassen sich alle verfügbaren Informationen über ihre Festplatten anzeigen – egal ob magnetischer Datenträger oder SSD. [mehr]

Download der Woche: RaiDrive [16.04.2020]

Gerade im Home Office kommt Cloudspeicher wie Google Drive, OneDrive oder Dropbox zum Einsatz. Mit dem kostenlosen Tool "RaiDrive" können Sie bis zu acht verschiedene Dienste im Windows-Explorer einbinden und Dateien verschieben, öffnen oder umbenennen. Auch ist es möglich, einen WebDAV-, FTP- oder SFTP-Server zu hinterlegen. [mehr]

Fachartikel

Edge Computing konkret: Die optimale IT für Filialen [20.05.2020]

Von Einzelhändlern und Restaurantketten bis hin zu Gesundheitsdiensten und Behörden: In vielen Organisationen ist die örtliche Zweigstelle der wichtigste Ort für die Interaktion mit dem Kunden. Unternehmen mit vielen Zweigstellen stehen aber vor einer großen Herausforderung: Sie müssen die Standorte mit IT und Netzwerkzugang ausstatten, ohne dass IT-Experten vor Ort sind. Zudem entstehen hier wertvolle Daten für das Kundenmanagement, die in der Zentrale ausgewertet werden. Der Beitrag skizziert, wie die optimale Anbindung gelingen kann. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen