Meldung

QNAP zeigt ausgewählte NAS

QNAP ist dieses Jahr zum dritten Mal auf der IFA in Berlin vertreten. Der Hersteller präsentiert dort ein breites Spektrum seiner Speicherlösungen für den Privatnutzer, kleine Büros und mittelständische Unternehmen. Darunter sind die drei NAS-Geräte TS-473, das TS-253Be und das TVS-951X.
Das TVS-951X ist ein 10GBASE-T-Multimedia-NAS aus der KMU-Reihe. Es arbeitet mit 1,8-GHz-Kaby-Lake-Intel-Celeron-3865UCPU der siebten Generation und verfügt neben fünf 3,5-Zoll-Laufwerksschächten und vier 2,5-Zoll-SSD-Steckplätzen über einen Hybrid-Laufwerksschacht mit integriertem 10GBASE-T-Netzwerkanschluss. Das Tower-Modell ist ab 699 Euro erhältlich.

Das TS-473 der KMU-Serie arbeitet mit einem AMD-RX-421ND-Quad-Core-CPU mit Turbo Core bis zu 3,4 GHz. Mit zwei PCIe-Steckplätzen können Nutzer das Potenzial des NAS noch erweitern und 10GbE-Netzwerkkarten installieren sowie eine QNAP-QM2-Karte, Grafikkarte oder WLAN-Netzwerkkarte. Das TS-473 ist laut Hersteller optimal für kleine und mittlere Unternehmen geeignet, die das Maximum aus privater Cloud, Datentransfer, Backup und Wiederherstellung, Virtualisierung, Medienwiedergabe oder Grafikanzeige herausholen wollen. Das Tower-Modell ist entweder mit 4 GByte RAM für 599 Euro oder mit 8 GByte RAM für 699 Euro erhältlich.

Das TS-253Be eignet sich laut Hersteller hervorragend für Privatnutzer, kleine Büros oder mittelständische Unternehmen. Das kleine NAS ist mit 1,5GHz-Intel-Celeron-J3455-CPU ausgestattet. Durch den PCIe-Steckplatz können Nutzer eine QNAP-QM2-Karte installieren, um M.2-SSD-Caching/10GbE-Konnektivität bereitzustellen oder das NAS als WLAN-Access-Point nutzen. Das Gerät ist mit 2 GByte RAM für 350 Euro und mit 4 GByte RAM für 389 Euro erhältlich.
26.08.2019/jm

Tipps & Tools

Backup-Fehler automatisch beheben [25.08.2019]

Manchmal schlägt eine mit Veritas Backup Exec ausgeführte Sicherung fehl, zum Beispiel wenn eine Ressource nicht verfügbar ist. Insbesondere wenn ein Job häufiger nicht durchläuft, sind tiefere Einblicke sehr hilfreich – in Version 20.4 gibt es hierfür ein Debug-Log. In diesem Tipp zeigen wir darüber hinaus, eine Möglichkeit wiederkehrende Fehler automatisch beheben zu lassen. [mehr]

Katalogbackup regelmäßig durchführen [21.07.2019]

Viele Admins, die Veritas NetBackup nutzen, fragen sich, wie sie bei einem Katalogbackup die ideale Aufbewahrungsrichtlinie (Data Retention Policy) aufsetzen und ob diese identisch zur längsten Periode sein muss, mit der sie beim Backup arbeiten. Auf was tatsächlich geachtet werden sollte, zeigt Ihnen dieser Tipp. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Kostenfreies E-Book – Storage für den Mittelstand [5.09.2019]

99 Prozent aller Firmen in Europa gehören zu den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und jedes davon speichert Daten, in welcher Form auch immer. Die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen an ihre Datenspeicher sind so vielfältig wie der Mittelstand selbst. Dennoch gibt es einige Gemeinsamkeiten unter ihnen und vor allem deutliche Unterschiede zum so genannten Enterprise Storage, den vor allem die großen Anbieter primär im Blick haben. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen