Meldung

Hybrides NAS

QNAP bringt mit dem "TS 1886XU-RP" ein neues NAS der Unternehmensklasse auf den Markt. Die Appliance dient als hybrides Speichergerät und bietet Platz für zwölf Festplatteneinschübe und sechs dedizierte SSDs. Das 2U-Rackmount-NAS ist mit einem Intel-Xeon-Prozessor der D-1600 Serie sowie DDR4-Error-Correcting-Code-Speicher ausgestattet.
Das "TS 1886XU-RP" verfügt über zwölf Festplatteneinschübe.
Das "TS 1886XU-RP" [1] verwendet einen Intel-Xeon-D-Prozessor und unterstützt bis zu 128 GByte Dual-Channel-ECC-DDR4-Speicher. Eine verbesserte Leistung will QNAP mit Technologien wie SSD-Caching und SSD-Over-Provisioning erzielen. Darüber hinaus ermöglicht Qtier die automatische Speicherzuweisung auf dem Gerät.

Die vorinstallierte Dual-Port 10-GbE-SFP+-NIC nutzt einen NetXtreme-Netzwerk-Controller, der RDMA over Converged Ethernet (RoCE und RoCEv2) unterstützt. Dieser soll laut Hersteller für eine höhere NAS-Leistung sorgen und gleichzeitig Anwendungen, die Ethernet-Netzwerk nutzen schonen. Benutzer mit zusätzlichen PCIe-Erweiterungskarten können die Ethernet-Funktionalität noch vergrößern, etwa durch 10-GbE-/25-GbE-/40-GbE-Netzwerkkarten, QM2 Karten zum Hinzufügen von M.2 SSDs und eine SAS-Erweiterungskarte zum Anschluss von Speichererweiterungsgehäusen. Im TS 1886XU RP ist eine Fibre-Channel-Karte installiert und optional lässt sich eine Fibre-Channel-SAN-Umgebung hinzufügen, um die Anforderungen an Hochleistungsspeicher und Datensicherung zu erfüllen.

Weiterhin ist die Neuvorstellung skalierbar und unterstützt Speicher für die Virtualisierung von VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2019 und kann mehrere virtuelle Maschinen und containerisierte Anwendungen hosten. Blockbasierte Snapshots sollen die Datensicherung und -wiederherstellung vereinfachen, und Cloud-Speicher-Gateways helfen Unternehmen, Daten einfach in die Cloud zu migrieren. Das TS-1886XU-RP ist ab 1899 Euro erhältlich.
6.03.2020/jm

Tipps & Tools

Download der Woche: HDDExpert [4.06.2020]

Auch beim Einsatz schneller SSDs gelten im Prinzip dieselben Regeln wie bei klassischen Hard Disk Drives: Beide können Fehler produzieren oder über die empfohlenen Nutzungsparameter hinausgehen und kurzzeitig ausfallen. Mit dem kostenfreien Tool "HDDExpert" lassen sich alle verfügbaren Informationen über ihre Festplatten anzeigen – egal ob magnetischer Datenträger oder SSD. [mehr]

Download der Woche: RaiDrive [16.04.2020]

Gerade im Home Office kommt Cloudspeicher wie Google Drive, OneDrive oder Dropbox zum Einsatz. Mit dem kostenlosen Tool "RaiDrive" können Sie bis zu acht verschiedene Dienste im Windows-Explorer einbinden und Dateien verschieben, öffnen oder umbenennen. Auch ist es möglich, einen WebDAV-, FTP- oder SFTP-Server zu hinterlegen. [mehr]

Fachartikel

Datenbankdienste in der Cloud [1.07.2020]

Noch vor weniger als einem Jahrzehnt war die Einrichtung eines verteilten Datenbanksystems über mehrere weltweite Standorte hinweg eine beträchtliche Herausforderung. Heute erledigen wir so etwas in nur wenigen Stunden auf unserem Laptop im Café. Verantwortlich dafür sind DBaaS-Produkte, die für unterschiedliche Branchen eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen. Alibaba Cloud beispielsweise hat kürzlich mit PolarDB sein neues Produkt auf den Markt gebracht – wir werfen einen Blick hinter die Kulissen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen