Meldung

Flash-Speicher für Hyperscale-Umgebungen

KIOXIA Europe hat sein Portfolio an Client-, Enterprise- und Rechenzentrums-SSDs um die Serie KIOXIA XD6 mit SSDs im Formfaktor E1.S erweitert. Die SSDs der XD6-Serie entsprechen dem E1.S-Standard und sind so auf die Anforderungen von Hyperscale-Anwendungen zugeschnitten, einschließlich der Performance-, Strom- und Kühlanforderungen der "NVMe Cloud SSD Specification" des Open Compute Projects.
Die NVMe-E1.S-SSDs der XD6-Serie sind für Hyperscale-Anwendungen optimiert.
Die E1.x-SSDs nach dem Enterprise & Datacenter SSD Form Factor (EDSFF) wurden von KIOXIA [1] mit Blick auf Systemdichte, Effizienz und Einfachheit entwickelt und richten sich an die Servernutzung in cloudbasierten und Hyperscale-Rechenzentren. Durch die "NVMe Cloud SSD Specification" des Open Compute Projects (OCP) ersetzt der E1.S-Formfaktor den M.2-Formfaktor des Basismoduls und verspricht eine höhere Speicherdichte sowie bessere Performance, Zuverlässigkeit und Kühlung. E1.S kann zudem im laufenden Betrieb gewechselt werden, was einen weiteren Vorteil gegenüber M.2 darstellt.

Die XD6-Serie von KIOXIA ist gemäß den Spezifikationen PCIe 4.0 und NVMe 1.3c ausgelegt und im E1.S-Formfaktor mit Bauhöhen von 9,5 mm, 15 mm und 25 mm erhältlich. Die XD6-Serie wurde mit Blick auf konsistente Leistung, niedrige Latenzzeiten und Zuverlässigkeit in 24/7-Cloud-Rechenzentren entwickelt. Die sequenzielle Lese- und Schreibperformance von bis zu 6500 MByte/s beziehungsweise 2400 MByte/s. Die Leistungsaufnahme liegt bei 15 Watt. Aktuell werden ausgewählten Rechenzentrumskunden Muster der XD6-Laufwerke von KIOXIA zur Verfügung gestellt.
6.11.2020/dr

Tipps & Tools

Consumer vs. Enterprise-SSDs [14.11.2020]

Solid-State-Drives sind ja in zwei Varianten erhältlich: Client-SSDs für den Consumer-Bereich und Enterprise-SSDs für Server. Da der Preisunterschied doch recht groß ist, fragt sich so mancher Admin, ob er in weniger kritischen Speichersystemen auch die günstige Variante einsetzen kann. Deutliche Unterschiede sprechen jedoch dagegen. [mehr]

Energieverbrauch und Verlustleistung von Online-Storage [12.11.2020]

Getrieben von Trends wie Big Data und Industrie 4.0 wächst der Bedarf an schnellem und kostengünstigem Online-Storage rasant. Zu den wichtigsten Auswahlkriterien für Online-Speichersysteme gehören die Kosten, die Leistung, der Energieverbrauch und der Platzbedarf. Untersuchungen zeigen, dass es möglich ist, einen Online-HDD-Speicher mit einer Kapazität von 1 PByte mit einer Leistungsaufnahme von weniger als 500 Watt zu betreiben – und zwar mithilfe moderner 16-TByte-HDDs in einem vier Höheneinheiten großen JBOD. [mehr]

Fachartikel

Energieverbrauch und Verlustleistung von Online-Storage [11.11.2020]

Getrieben von Trends wie Big Data und Industrie 4.0 wächst der Bedarf an schnellem und kostengünstigem Online-Storage rasant. Zu den wichtigsten Auswahlkriterien für Online-Speichersysteme gehören die Kosten, die Leistung, der Energieverbrauch und der Platzbedarf. Untersuchungen zeigen, dass es möglich ist, einen Online-HDD-Speicher mit einer Kapazität von 1 PByte mit einer Leistungsaufnahme von weniger als 500 Watt zu betreiben – und zwar mithilfe moderner 16-TByte-HDDs in einem vier Höheneinheiten großen JBOD. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen