Meldung

Datenlieferservice

Mit dem neuen HiDrive Share bietet STRATO jetzt einen Dienst, der erlaubt, große Dateien kostenlos zu teilen. Für das Hoch- und Herunterladen von Dateien ist dabei keine E-Mail-Adresse nötig und der Transfer erfolgt verschlüsselt. Anschließend stehen die Files dann bis zu einer Woche über einen sicher generierten Link zur Verfügung. Der kostenlose Dienst stellt pro Upload zwei GByte Speicher für beliebig viele Dateien zur Verfügung.
Für den Dienst [1] legt der Webhoster nach eigenen Angaben größten Wert auf Sicherheit und speichert die Daten deshalb ausschließlich in TÜV-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland. Die Nutzer können sich bei allen Datentransfers auf die Einhaltung der DSGVO verlassen, egal von wo sie auf den Dienst zugreifen. HiDrive Share soll sich über jeden gängigen Browser bedienen lassen, egal ob auf dem Desktop, dem Notebook oder dem Smartphone. der Service funktioniert ohne zusätzliche App und sogar ganz ohne Anmeldung. Das Hochladen der Dateien erfordert nur wenige Klicks und der Service generiert dann automatisch einen passenden Link, den der Anwender mit dem Empfänger teilt.
18.08.2021/jp

Tipps & Tools

Download der Woche: ImgDrive [10.08.2022]

Wenn Sie häufig mit virtuellen Laufwerken arbeiten, kann es schnell unübersichtlich werden. Daher lohnt es sich, ein entsprechendes Verwaltungstool anzuschaffen. Dies bietet "ImgDrive" kostenfrei: Das Werkzeug bindet per einfachem Klick zum Beispiel ISO- und andere Image-Dateien ein und spielt sie ab. [mehr]

Windows für SSDs optimieren [8.07.2022]

Nutzer der im Vergleich zu den traditionellen Hard Disks leiseren, schnelleren und auch teureren SSD-Festplatten sind oft um eine möglichst lange Lebensdauer dieser Datenspeicher besorgt. Dafür sollte auf jedem Fall auch der Windows-Zugriff optimiert werden, da manche Prozesse des OS explizit nicht auf SSDs zugeschnitten sind. Diese Arbeit übernimmt das kostenfreie Tool "SSD Fresh" von Abelssoft für Sie. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Arcserve Unified Data Protection 8.1 mit OneXafe-Appliance [25.07.2022]

Nachdem wir vor einiger Zeit schon eine Arcserve-Backup-Appliance auf Basis von Unified Data Protection 7.0 getestet hatten, ist es nun an der Zeit, sich mit den Neuerungen auseinander zu setzen, die mit der Version 8.1 zur Funktionalität der Lösung hinzugekommen sind. Darüber hinaus haben wir in diesem Test analysiert, wie sich die Unified Data Protection in Verbindung mit der OneXafe-Appliance, die einen nichtüberschreibbaren Objektspeicher als Backupziel bereitstellen kann, nutzen lässt. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen