Meldung

Download der Woche: BleachBit

Im Haushalt ist Bleach durch seinen scharfen Geruch gefürchtet, am Rechner kann eine gründliche Reinigung von überlaufenden Festplatten und anderen Speicher-Ressourcen allerdings auch nicht schaden. Mit dem kostenfreien Tool "BleachBit" untersuchen Sie Ihr Windows- oder Linux-System nach nicht mehr benötigten Dateien und löschen diese anschließend sicher. Neben mehr Speicherplatz bringt das in der Regel auch eine Verbesserung der Performance.
Schafft Platz: BleachBit beseitigt nicht mehr benötigte Dateien.
Das Open-Source-Tool BleachBit [1] macht überflüssige Files wie beispielsweise temporäre Windows- und Logdateien ausfindig und entfernt aus Sicherheitsgründen zusätzlich noch die Browser-History. In der Oberfläche des Werkzeugs können Sie auf der linken Seite die einzelnen Bereiche und Unterbereiche des Systems einsehen. Mit dem integrierten Vorschau-Button sehen Sie dann, wie viel Speicherplatz durch ihre Aktionen frei wird. Verfügbar ist die Software nicht nur für Windows, sondern auch für Linux. Eine Mac-OS-Variante ist in Arbeit.
15.09.2021/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: BleachBit [15.09.2021]

Im Haushalt ist Bleach durch seinen scharfen Geruch gefürchtet, am Rechner kann eine gründliche Reinigung von überlaufenden Festplatten und anderen Speicher-Ressourcen allerdings auch nicht schaden. Mit dem kostenfreien Tool "BleachBit" untersuchen Sie Ihr Windows- oder Linux-System nach nicht mehr benötigten Dateien und löschen diese anschließend sicher. Neben mehr Speicherplatz bringt das in der Regel auch eine Verbesserung der Performance. [mehr]

MariaDB Community Server 10.6 erweitert JSON- und Oracle-Kompatibilität [2.07.2021]

MariaDB hat seine relationale Open-Source-Datenbank einem Update unterzogen. Die neue Version 10.6 erweitert die JSON-Tabellenfunktion ebenso wie die Kompatibilität zur proprietären Oracle-Programmiersprache PL/SQL und wartet mit einer neuen Data Definition Language zur Absicherung von Datenbankausfällen auf. [mehr]

Fachartikel

Datenspeicher für das IoT-Zeitalter [5.01.2022]

Die meisten Daten werden heute nicht mehr auf Computern oder in Rechenzentren generiert, sondern von Milliarden vernetzten Maschinen, Smart Devices und Sensoren. Deren Speicher müssen hohe Anforderungen erfüllen. Flash ist hier das Speichermedium der Wahl. Doch unterscheiden sich die Anforderungen an die Schreib- und Leseperformance, Speichergrößen, Leistungsaufnahme sowie Schnittstellen je nach Anwendungsfall deutlich. Dieser Artikel schildert, welche Flash-Lösungen für welche Einsatzszenarien geeignet sind. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen