Meldung

Skalierbarer Unified-Storage

Infortrend Technology hat EonStor GS U.2 auf den Markt gebracht – einen skalierbaren, einheitlichen U.2-NVMe-SSD-Speicher für Unternehmensanwendungen. Er unterstützt sowohl die Skalierbarkeit auf Block- als auch auf Dateiebene und kann dadurch seine Kapazität und Leistung linear in Übereinstimmung mit den wachsenden Speicheranforderungen erhöhen.
EonStor GS (GS) von Infortrend [1] ist ein Unified SAN/NAS-Speicher, der für gemischte Arbeitsumgebungen in Unternehmen entwickelt wurde, zum Beispiel für Datenbanken, Virtualisierung, Medien-Postproduktion und File-Sharing. GS bietet Unternehmen optimale Kapazität und Leistung: Bei der Erstimplementierung kann der Benutzer mit einem GS-System beginnen und bei Bedarf einfach weitere GS hinzufügen. Sie können ein Cluster schon mit bis zu vier Geräten aufbauen. Um die Datenverarbeitung mit hoher IOPS und niedriger Latenz zu verbessern, unterstützt GS das gängige U.2 SSD Format. Eine GS kann bis zu 1000K IOPS und 20 GB/s Durchsatz liefern.

GS bietet einen einzigen Namespace für Windows-, Linux- oder MacOS-Benutzer, die über CIFS- und NFS-Protokolle darauf zugreifen können. GS vereinfacht überdies die IT-Verwaltung durch die Unterstützung der Auto-Balancing-Funktion, die sicherstellt, dass die Daten gleichmäßig auf jedem GS gespeichert werden. Für eine bessere Kosteneffizienz kann die All-Flash U.2 GS mit HDD JBOD erweitert werden, und die Auto-Tiering-Funktion migriert "heiße" und bereits verarbeitete Daten zwischen Hochleistungs-SSD und budgetfreundlicher HDD.

GS verspricht umfassenden Datenschutz: Dual-Controller, Schutz vor Datenverlust bei Stromausfällen, mehrere RAID-Levels, Snapshots für schnelle Backups mit minimalem Speicherplatzbedarf, Fernreplikation in öffentliche Clouds. GS verwendet einen intelligenten Algorithmus, um die Lebensdauer von SSDs zu verlängern, verhindert den gleichzeitigen Ausfall von SSDs und benachrichtigt Benutzer, damit diese die SSDs rechtzeitig ersetzen können. Benutzer können mehrere GS im Cluster über die browserbasierte GUI EonOne verwalten.
18.10.2021/dr

Tipps & Tools

Vorschau Juni 2022: Storage & Backup [23.05.2022]

Nicht zuletzt aufgrund der andauernden Bedrohung durch Ransomware stellt ein sicheres Backup die letzte Verteidigungslinie dar. Und Storage als physischer Unterbau der Datenhaltung ist einer der Grundpfeiler jeder Unternehmens-IT. Im Juni-Heft des IT-Administrator dreht sich deshalb alles um den Schwerpunkt "Storage & Backup". Lesen Sie in der Ausgabe, wie Sie physische Rechner und VMs mit Azure-Bordmitteln sichern und wie Sie verteilten Speicher mithilfe von Ceph in der Praxis umsetzen. In der Testrubrik werfen wir unter anderem einen Blick auf die virtuelle Appliance von Dells Data Domain. [mehr]

Automatisierung bei der Storage-Verwaltung [21.04.2022]

Damit beispielsweise Migrationsprojekte im PByte-Bereich nicht Jahre dauern, werden Prozesse im Speicherumfeld heutzutage immer stärker automatisiert – das gilt genauso für Umzugsprozesse selbst wie für das Datenmanagement. Lesen Sie in unserem Fachartikel unter anderem, wie sich dabei Fehler vermeiden lassen. [mehr]

Fachartikel

Automatisierung bei der Storage-Verwaltung [20.04.2022]

Im Speicherumfeld werden Prozesse heutzutage immer stärker automatisiert, vor allem um Admins die Arbeit mit stetig wachsenden Datenmengen zu erleichtern – denn sonst können Migrationen im PByte-Bereich mitunter Jahre dauern. Die Automatisierung zumindest eines Teils der Migrationsprozesse verkürzt hingegen die Umzugsdauer. Auch beim Datenmanagement kommt Automatisierung immer stärker zum Einsatz. Lesen Sie im Artikel, wie sich dabei Fehler vermeiden lassen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen