Meldung

Automatisierung bei der Storage-Verwaltung

Damit beispielsweise Migrationsprojekte im PByte-Bereich nicht Jahre dauern, werden Prozesse im Speicherumfeld heutzutage immer stärker automatisiert – das gilt genauso für Umzugsprozesse selbst wie für das Datenmanagement. Lesen Sie in unserem Fachartikel unter anderem, wie sich dabei Fehler vermeiden lassen.
Beim Verwalten von Data Lakes spielt Storage-Automatisierung ihre Stärken aus.
Eine der größten IT-Herausforderungen überhaupt wird es sein, zukünftig die Unmengen an Daten sinnvoll zu verwalten, die sich Tag für Tag weiter anhäufen. Dabei steht bereits eines fest: Von Menschenhand allein lässt sich diese Mammutaufgabe nicht bewältigen. Stattdessen ist es schon jetzt notwendig, auf Automatisierung zu setzen. Lesen Sie im Fachartikel auf unserer Homepage [1], wie sich unter ihrer Zuhilfenahme Daten schneller und sicherer verarbeiten lassen, sich auch die Datenverwaltung verbessert und Ihnen die Einführung und der Betrieb solcher Prozesse möglichst fehlerfrei gelingt.
21.04.2022/mh

Tipps & Tools

Datensicherheit durch Backupmonitoring und -reporting [10.11.2022]

Administratoren für den Bereich Datensicherung haben zunehmend mit einer fragmentierten Umgebung zu kämpfen. Gleichzeitig erfüllen auch Backuptools die spezifischen Anforderungen bei Monitoring, Reporting und Audit häufig nicht lückenlos. Unser Fachartikel beschreibt die vielfältigen Probleme, die sich dadurch ergeben, und wie eine automatisierte Backupüberwachung Ordnung in das Chaos bringt. [mehr]

Im Test: Thomas-Krenn Open-E RA1112 Metro Cluster [27.10.2022]

Mit dem Open-E RA1112 (All-Flash) Metro Cluster hat Thomas-Krenn eine sehr kompakte Speicher-Appliance aufgelegt, die auf dem robusten ZFS-Dateisystem und dem bekannten Betriebssystem Open-E JovianDSS basiert. Dabei bilden zwei identische Server einen Metro Cluster, um durch einen synchronen Spiegelbetrieb eine hochverfügbare Datenhaltung zu gewährleisten. Wir haben uns diesen Server-Doppelpack im Labor genauer angesehen. [mehr]

Fachartikel

Datensicherheit durch Backupmonitoring und -reporting [9.11.2022]

Administratoren für den Bereich Datensicherung haben zunehmend mit einer fragmentierten Umgebung zu kämpfen. Backuptools erfüllen zudem die spezifischen Anforderungen bei Monitoring, Reporting und Audit häufig nicht zu 100 Prozent. Dies kann zu einem Mangel an Überblick und im schlimmsten Fall zu einem Kontrollverlust führen. Der Fachartikel beschreibt die vielfältigen Probleme, die sich hier ergeben und wie eine automatisierte Backupüberwachung Ordnung in das Chaos bringt. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen