Meldung

Plakative Backup-Erinnerungsstütze

Eine Möglichkeit, um als IT-Administrator seinen Arbeitsalltag zu entschleunigen, ist es, die Anwender zum richtigen IT-Umgang zu erziehen. Das gilt gerade auch für jene User, die regelmäßig Hilfe erflehen, weil sie wieder einmal ihre Datensicherung vergessen haben. Hier kann das Blechschild "Kein Backup – kein Mitleid" wichtige kommunikative wie prophylaktische Dienste leisten.
Prägnant formulierte IT-Pädagogik auf stylisch gestaltetem Blechschild: Kein Backup? Kein Mitleid!
"Save early, save often!" – dieses IT-Motto sollten möglichst alle Ihre Anwender leben, ohne sich auf Vergesslichkeit oder Umstände wie fehlende Schulungen herausreden zu müssen. Allerdings kann eine nicht zu übersehende Erinnerungsstütze im Büro auch nicht schaden: Das schwarz-weiße Blechschild mit dem Schriftzug "Kein Backup - Kein Mitleid" [1] sollte alle Datensicherungsverweigerer bekehren. Darüber hinaus hat es dank solider Materialqualität und seines Retrodesigns auch gute Chancen, die Büroumgebung optisch aufzuwerten.
18.06.2022/mh

Tipps & Tools

Download der Woche: Hasleo Backup Suite [29.06.2022]

In puncto Backup ist es immer gut, ein Werkzeug in seiner Sammlung zu wissen, das viel Arbeit in einem Durchgang erledigen kann. Genau das ist die Stärke der kostenfrei erhältlichen "Hasleo Backup Suite": Sie sichert die Windows-Partitionen sämtlicher Festplatten in einem Rutsch – inklusive eines vollständigen Abbilds Ihres OS. [mehr]

Plakative Backup-Erinnerungsstütze [18.06.2022]

Eine Möglichkeit, um als IT-Administrator seinen Arbeitsalltag zu entschleunigen, ist es, die Anwender zum richtigen IT-Umgang zu erziehen. Das gilt gerade auch für jene User, die regelmäßig Hilfe erflehen, weil sie wieder einmal ihre Datensicherung vergessen haben. Hier kann das Blechschild "Kein Backup – kein Mitleid" wichtige kommunikative wie prophylaktische Dienste leisten. [mehr]

Fachartikel

Automatisierung bei der Storage-Verwaltung [20.04.2022]

Im Speicherumfeld werden Prozesse heutzutage immer stärker automatisiert, vor allem um Admins die Arbeit mit stetig wachsenden Datenmengen zu erleichtern – denn sonst können Migrationen im PByte-Bereich mitunter Jahre dauern. Die Automatisierung zumindest eines Teils der Migrationsprozesse verkürzt hingegen die Umzugsdauer. Auch beim Datenmanagement kommt Automatisierung immer stärker zum Einsatz. Lesen Sie im Artikel, wie sich dabei Fehler vermeiden lassen. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen