Meldung

Vorschau Juli 2019: Moderne Storage-Architekturen

Storage-Technologien bieten Unternehmen immer neue Möglichkeiten zur flexiblen Datenhaltung, die angesichts der wachsenden Datenberge auch dringend geboten sind. Im Juli dreht sich der Schwerpunkt des IT-Administrator rund um "Moderne Storage-Architekturen". Darin erhalten Sie einen aktuellen Überblick zu Technologien für die Datenvirtualisierung. Außerdem lesen Sie, wie Sie Objektspeicher und Software-defined Storage richtig planen und welche Neuerungen in AWS S3 auf Sie warten. In den Produkttests stellt unter anderem der PoINT Storage Manager sein Können unter Beweis.
Wie moderne Storage-Architekturen Firmen beim Umgang mit ihren Daten weiterhelfen, beleuchtet die Juli-Ausgabe.
Daten, so heißt es immer wieder, sind das Gold der Zukunft. Doch um dieses Gold zu schürfen, bedarf es Werkzeugen wie im Bergbau. Neben Tools zur Abfrage und Analyse sind das vor allem solche zur Datenvorbereitung und -integration. Die Datenvirtualisierung ist ein solches Hilfsmittel. Was führende Hersteller hier zu bieten haben, zeigt unsere Autorin Ariane Rüdiger. Derweil kann kein Verfahren Speicherpools einfacher und skalierbarer organisieren als Software-defined Storage. Dabei gilt es, die Daten auf dem Secondary Storage klug auszuwerten, statt sie nur in Halden aufzutürmen, wie Mathias Wenig erläutert.

Abonnenten erhalten die Juli-Ausgabe am 28. Juni. Ab dem 3. Juli finden Sie das Heft am Kiosk. Bestellen Sie das Magazin als Jahresabo, Schnupperabo oder als Einzelheft unter [1], um monatlich über alle wichtigen Themen der System- und Netzwerkadministration informiert zu sein. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den IT-Administrator als E-Paper und als Jahres-CD/DVD zu beziehen. So können Sie alle Ausgaben auf Ihrem Rechner mit Suchfunktion und aktiven Links betrachten.
24.06.2019/dr

Nachrichten

Mehr Durchsatz durch NVMe [8.08.2019]

ICP Deutschland erweitert sein SSD-Portfolio für industrielle Applikationen um zwei NVMe-Modulserien von Cervoz. Je nach Anzahl der PCI Express Lanes verspricht der Anbieter Durchsatzraten zwischen 1600 und 3500 MByte pro Sekunde. [mehr]

SEP bohrt Backupwerkzeug auf [25.07.2019]

SEP hat seine auf virtualisierte und hybride Umgebungen spezialisierte Backupsoftware "sesam Beefalo" einer Runderneuerung unterzogen. Neu ist unter anderem die Unterstützung für die Hypervisoren Proxmox VE und die freie Citrix-Variante XCP-ng. Damit arbeitet die Lösung laut Hersteller nun mit insgesamt acht Hypervisoren zusammen. [mehr]

Fachartikel

Data-Warehouse-Automatisierung beim Landmaschinenhersteller [17.07.2019]

Weil die Integration der ständig steigenden Zahl von heterogenen Datenquellen mit einem klassischen Ansatz nicht mehr zu bewältigen war, haben die norddeutschen Amazonen-Werke ihr Data Warehouse vollständig neu aufgesetzt. Wie der Anwenderbericht zeigt, setzten sie dabei von Beginn an auf eine Automatisierungsstrategie. Um die reibungslose Erweiterbarkeit des entstehenden Enterprise Data Warehouse weiter zu unterstützen, entschieden sich die Verantwortlichen für ein Design nach den Grundsätzen des Data Vault 2.0. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen