Meldung

Download der Woche: RaiDrive

Gerade im Home Office kommt Cloudspeicher wie Google Drive, OneDrive oder Dropbox zum Einsatz. Mit dem kostenlosen Tool "RaiDrive" können Sie bis zu acht verschiedene Dienste im Windows-Explorer einbinden und Dateien verschieben, öffnen oder umbenennen. Auch ist es möglich, einen WebDAV-, FTP- oder SFTP-Server zu hinterlegen.
Das Tool "RaiDrive" bietet einen einfachen Weg, verschiedene Speicherdienste in den Windows-Explorer zu integrieren.
Wenn Sie mehrere Clouddienste verwenden, können Sie mit "RaiDrive" [1] deutlich effizienter arbeiten als über den Browser. In der Programmoberfläche lassen sich verschiedene Cloudspeicher aus einer Liste auswählen und als Netzwerklaufwerk dem Windows-Explorer hinzufügen. Darüber hinaus haben Sie die Option, ein NAS-Gerät wie zum Beispiel QNAP, Synology oder Asustor als Laufwerk einzubinden. Weitere unterstütze Dienste sind: Google Fotos, Box, SharePoint, Mega, pCloud, Yandex Disk, AWS S3, Azure, Google Cloud und Naver.
16.04.2020/jm

Nachrichten

Verschlüsselte Micro-SSD mit Anti-Malware-Quarantäne [29.05.2020]

Als hardwareverschlüsselte microSATA SSD eignet sich Sentry K300 von DataLocker für den sicheren Transport kritischer Daten. Im Zuge eines Firmware-Updates auf Version 6.3.1 stellt der Anbieter Nutzern zusätzliche Funktionen für den USB-Datenspeicher zur Verfügung, darunter die Laufwerks-Bereinigung und die Anti-Malware-Quarantäne. [mehr]

Datensicherung im großen Maßstab [13.05.2020]

NovaStor hat sein Datensicherungswerkzeug "NovaStor DataCenter" um neue Funktionen erweitert. Im Fokus des Updates stehen Steigerungen bei der Performance – beim File-Backup sollen sich nun Milliarden von Dateien sichern lassen. Auch was die die Konfiguration und die Dokumentation etwa bei Audits angeht, will der Anbieter für Vereinfachung gesorgt haben. [mehr]

Fachartikel

Edge Computing konkret: Die optimale IT für Filialen [20.05.2020]

Von Einzelhändlern und Restaurantketten bis hin zu Gesundheitsdiensten und Behörden: In vielen Organisationen ist die örtliche Zweigstelle der wichtigste Ort für die Interaktion mit dem Kunden. Unternehmen mit vielen Zweigstellen stehen aber vor einer großen Herausforderung: Sie müssen die Standorte mit IT und Netzwerkzugang ausstatten, ohne dass IT-Experten vor Ort sind. Zudem entstehen hier wertvolle Daten für das Kundenmanagement, die in der Zentrale ausgewertet werden. Der Beitrag skizziert, wie die optimale Anbindung gelingen kann. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen