Meldung

IT-Tage 2020: Ticket gewinnen

Die IT-Tage, die in diesem Jahr vom 7. bis 10. Dezember im Remote-Format stattfinden, bieten als IT-Konferenz das gesamte Spektrum der Entwickler-, Architektur- und Management-Themen. Ein herstellerunabhängiger Fokus ist zudem auf aktuelle Datenbank-Technologien gerichtet. IT-Administrator verlost drei Tickets zur dreitägigen Hauptkonferenz im Wert von jeweils 348 Euro.
Auch im Remote-Format versprechen die IT-Tage 2020 geballtes IT-Wissen.
Die Themenauswahl der IT-Tage 2020 [1] ist breit: Die Schwerpunkte reichen von Architektur & Design, Microservices, IT-Security, Storage, Datenbanken, Cloud, Kubernetes & Serverless, Requirements Engineering, IT-Leadership, Performance und Optimierung bis zu Entwicklung von Anwendungen mit Java und App-Umgebungen, Test & Quality sowie IT-Security. Ob Oracle DB, SQL Server, MariaDB/MySQL oder NoSQL – wenn es um Datenbanken geht, betrachten die Remote-Veranstaltung die große Vielfalt an Möglichkeiten. Über alle Tracks spielen zudem aktuelle Entwicklerthemen wie Agile, DevOps, Continuous Integration, Microservices, Containerisierung und Industrie 4.0 eine wichtige Rolle.

Auch auf der neuen virtuellen Plattform soll sich den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, mit namhaften Unternehmen und Top-Experten ins Gespräch zu kommen, sich über aktuelle IT-Trends zu informieren und zu diskutieren. Die Teilnehmer können sich ihre Agenda unabhängig von Zeit und Ort frei zusammenstellen. Alle Vorträge sind on demand auch drei Monate nach der Konferenz noch verfügbar. Bereits während der Vorträge und in themenbezogenen virtuellen Räumen können Fragen und Diskussionsbeiträge an Vortragende und die Teilnehmerschaft gestellt werden. Breakout-Sessions und 1zu1-Video-Talks gehören außerdem zum Remote-Format.

IT-Administrator verlost insgesamt drei Tickets zur dreitägigen Hauptkonferenz im Wert von 348 Euro. Zur Teilnahme schicken Sie bis zum 18. November 2020 eine E-Mail samt Kontaktdaten an die E-Mail-Adresse der IT-Administrator-Redaktion [2] mit dem Betreff "IT-Tage 2020".
9.11.2020/ln

Nachrichten

Neue Festplatten für Videoüberwachung [10.05.2021]

Toshiba Electronics Europe zielt mit dem Start von zwei neuen S300-Modellen auf die Storage-Anforderungen in kleinen und mittelgroßen Videoüberwachungs-Installationen. Die beiden Harddisks fassen hierfür 4 beziehungsweise 6 TByte und setzen auf Shingled Magnetic Recording, um die Speicherdichte zu erhöhen. Die Puffergröße beträgt nun 256 MByte. [mehr]

Storage transformiert in die Cloud [5.05.2021]

HPE will seinen Storage-Geschäftsbereich stärker auf ein Cloudbetriebsmodell ausrichten. Bestandteil des neuen Portfolios ist eine Data-Services-Plattform für "Unified DataOps" – also einheitlichen Betrieb von Daten an jedem Ort aus der Cloud. Ebenso neu sind die cloudnativen Speichersysteme namens Alletra. [mehr]

Fachartikel

Im Test: NetApp StorageGRID 11.4 [31.05.2021]

Nicht jedes Unternehmen, das einen leistungsfähigen Objektspeicher mit Unterstützung der APIs von Amazon S3 und OpenStack Swift benötigt, will oder darf die Daten außerhalb des eigenen Rechenzentrums bei einem Provider in der Cloud ablegen. Vielmehr lautet die Anforderung oft: Cloudspeicher ja, aber bitte nicht in der Cloud. Die Antwort auf diesen Spagat gibt StorageGRID von NetApp als On-Premises-Speicher für unstrukturierte Daten. Im Test haben uns vor allem die variablen Konfigurationsmöglichkeiten gefallen. [mehr]

Buchbesprechung

Noch analog oder lebst du schon?

von Rolf Drechsler und Jannis Stoppe

Anzeigen