Meldung

Im Test: NetApp StorageGRID 11.4

Nicht jedes Unternehmen, das einen leistungsfähigen Objektspeicher mit Unterstützung der APIs von Amazon S3 und OpenStack Swift benötigt, will oder darf die Daten außerhalb des eigenen Rechenzentrums bei einem Provider in der Cloud ablegen. Vielmehr lautet die Anforderung oft: Cloudspeicher ja, aber bitte nicht in der Cloud. Die Antwort auf diesen Spagat gibt StorageGRID von NetApp als On-Premises-Speicher für unstrukturierte Daten. Im Test haben uns vor allem die variablen Konfigurationsmöglichkeiten gefallen.
Das übersichtliche Dashboard des StorageGRID zeigt die wichtigsten Informationen auf einen Blick an.
Der insgesamt redundante Aufbau mit der Möglichkeit zur Anpassung an den individuellen Bedarf hat uns im Test an StorageGRID [1] gut gefallen. Dies beginnt bei jedem Speicherknoten inklusive einer guten Lastverteilung über die genutzten Speichermedien und wird durch das integrierte Erasure Coding übergreifend fortgeführt, sodass sich beim Ausfall einzelner Speicherknoten oder auch einer ganzen Site ein Datenverlust verhindern lässt.

Im Betrieb liefert die GUI umfassende Informationen zum Systemstatus und ermöglicht mit integriertem Grafana detaillierte Lastanalysen. Weiter ist StorageGRID mandantenfähig und eignet sich damit auch hervorragend als Plattform für Serviceprovider, die ihrerseits den Kunden einen S3- oder Swift-Speicher anbieten wollen. Auch eine Kombination mit Speicher in der Cloud ist möglich, wobei sich die Datenauslagerung durch Regeln gut einrichten lässt. Durch die genannte Protokollunterstützung ist StorageGRID sehr breit einsetzbar und mit vielen Apps nutzbar.
3.06.2021/ln/Jürgen Heyer

Nachrichten

Neue Festplatten für Videoüberwachung [10.05.2021]

Toshiba Electronics Europe zielt mit dem Start von zwei neuen S300-Modellen auf die Storage-Anforderungen in kleinen und mittelgroßen Videoüberwachungs-Installationen. Die beiden Harddisks fassen hierfür 4 beziehungsweise 6 TByte und setzen auf Shingled Magnetic Recording, um die Speicherdichte zu erhöhen. Die Puffergröße beträgt nun 256 MByte. [mehr]

Storage transformiert in die Cloud [5.05.2021]

HPE will seinen Storage-Geschäftsbereich stärker auf ein Cloudbetriebsmodell ausrichten. Bestandteil des neuen Portfolios ist eine Data-Services-Plattform für "Unified DataOps" – also einheitlichen Betrieb von Daten an jedem Ort aus der Cloud. Ebenso neu sind die cloudnativen Speichersysteme namens Alletra. [mehr]

Fachartikel

Im Test: NetApp StorageGRID 11.4 [31.05.2021]

Nicht jedes Unternehmen, das einen leistungsfähigen Objektspeicher mit Unterstützung der APIs von Amazon S3 und OpenStack Swift benötigt, will oder darf die Daten außerhalb des eigenen Rechenzentrums bei einem Provider in der Cloud ablegen. Vielmehr lautet die Anforderung oft: Cloudspeicher ja, aber bitte nicht in der Cloud. Die Antwort auf diesen Spagat gibt StorageGRID von NetApp als On-Premises-Speicher für unstrukturierte Daten. Im Test haben uns vor allem die variablen Konfigurationsmöglichkeiten gefallen. [mehr]

Buchbesprechung

Noch analog oder lebst du schon?

von Rolf Drechsler und Jannis Stoppe

Anzeigen