Meldung

Windows für SSDs optimieren

Nutzer der im Vergleich zu den traditionellen Hard Disks leiseren, schnelleren und auch teureren SSD-Festplatten sind oft um eine möglichst lange Lebensdauer dieser Datenspeicher besorgt. Dafür sollte auf jedem Fall auch der Windows-Zugriff optimiert werden, da manche Prozesse des OS explizit nicht auf SSDs zugeschnitten sind. Diese Arbeit übernimmt das kostenfreie Tool "SSD Fresh" von Abelssoft für Sie.
Über das "Optimization Level" zeigt SSD Fresh an, ob es weiteres Verbesserungspotential gibt.
Als wesentliche Aktion, um das Zusammenspiel von Windows-Systemen und SSDs zu verbessern, deaktiviert "SSD Fresh" [1] Automatismen des Betriebssystems, die für Solid-State-Disks nicht sinnvoll sind. Dazu zählen beispielsweise Defragmentierung, Indizierung, Protokollierung und Prefetching. Darüber hinaus zeigt das kostenlos erhältliche Tool via SMART alle wichtigen Parameter der Festplatte an. Dank dieser Informationen lassen sich beispielsweise Fehler möglicherweise früher erkennen.
8.07.2022/mh

Nachrichten

Schnell im Multi-PByte-Bereich [1.06.2022]

Infinidat lüftet mit der "InfiniBox SSA II" den Vorhang für die zweite Generation seiner Solid-State-Arrays. Gegenüber den vorherigen Modellen soll der Neuzgang erhebliche Verbesserungen bei Leistung, AIOps und Effizienz bieten. So verfügt das System mit 35 Mikrosekunden laut Hersteller über eine geringere Latenz als jede andere vergleichbare Enterprise-Storage-Plattform. [mehr]

Dell unterzieht Speichersysteme umfrangreichem Softwareupdate [4.05.2022]

Auf der Dell Technologies World 2022 in Las Vegas hat der Hersteller ein umfangreiches Softwareupdate seines Storage-Portfolios vorgestellt. Insgesamt will Dell über 500 neue Features in seine Produktlinien PowerStore, PowerMax und PowerFlex integriert haben. Entscheidende Neuerungen gibt es in den Bereichen VMware-Integration, Cyberresilienz und File-Services. [mehr]

KMU-Datenlager [31.03.2022]

Simpel sichern [29.03.2022]

Fachartikel

Im Test: Arcserve Unified Data Protection 8.1 mit OneXafe-Appliance [25.07.2022]

Nachdem wir vor einiger Zeit schon eine Arcserve-Backup-Appliance auf Basis von Unified Data Protection 7.0 getestet hatten, ist es nun an der Zeit, sich mit den Neuerungen auseinander zu setzen, die mit der Version 8.1 zur Funktionalität der Lösung hinzugekommen sind. Darüber hinaus haben wir in diesem Test analysiert, wie sich die Unified Data Protection in Verbindung mit der OneXafe-Appliance, die einen nichtüberschreibbaren Objektspeicher als Backupziel bereitstellen kann, nutzen lässt. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen